Fussball
Dank Doppelpack von Duah: Der FC St.Gallen knorzt sich gegen Chiasso in den Cup-Viertelfinal

In der Meisterschaft kommt der FC St.Gallen einfach nicht in die Gänge. Im Cup hingegen stehen die Espen nun im Viertelfinal. Gegen Chiasso taten sich die Ostschweizer lange schwer und siegten erst in der Verlängerung. Im Viertelfinal trifft der FC St.Gallen auswärts auf Étoile Carouge.

Daniel Walt/Chiasso
Drucken
Teilen

FC St.Gallen 2, Chiasso 1: Dieses Resultat beziehungsweise der Einzug in den Cup-Viertelfinal ist das Wesentliche, das die Ostschweizer aus ihrem Auftritt im Stadio Comunale von Chiasso mitnehmen. Die in der Meisterschaft kriselnden Ostschweizer überzeugten auch beim Klub aus der Promotion League nicht wirklich: Sie waren zwar über weite Strecken der Partie spielbestimmend, agierten in der Offensive aber viel zu fehlerhaft und kamen nur zu wenigen herausgespielten Chancen.

Nach dem Führungstreffer von Kwadwo Duah (79.) schlug Chiasso kurz vor Abpfiff zurück: Alexander Farnerud, Ex-Akteur von YB, verwandelte einen Eckball unter gütiger Mithilfe von FCSG-Cupgoalie Lukas Watkowiak direkt. Es ging somit in die Verlängerung. Der Siegestreffer gelang den Espen nach einem schönen Pass von Görtler auf Duah. Der Angreifer stellte mit seinem zweiten persönlichen Treffer des Abends auf 2:1 und sicherte seinem Team den Einzug in den Viertelfinal.

Der Liveticker aus Chiasso zum Nachlesen:

Aktuelle Nachrichten