Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FCSG-Youngster Jasper van der Werff wechselt nach Salzburg

Gerüchte um einen Wechsel standen schon lange im Raum, nun ist es fix: St.Gallens Nachwuchsspieler Jasper van der Werff verlässt die Ostschweiz in Richtung Salzburg. Er schliesst sich Red Bull Salzburg an.
Stephanie Martina/Alexandra Pavlovic
FCSG-Spieler Jasper Van Der Werff wird künftig für Red Bull Salzburg auflaufen. (Frederic Dubuis/freshfocus (freshfocus))

FCSG-Spieler Jasper Van Der Werff wird künftig für Red Bull Salzburg auflaufen. (Frederic Dubuis/freshfocus (freshfocus))

Nach der Vorstellung des neuen FCSG-Trainers Peter Zeidler haben Präsident Matthias Hüppi und Sportchef Alain Sutter auch Neuigkeiten um die Personalie von FCSG-Youngster Jasper van der Werff bekannt gegeben. Der 19-jährige Verteidiger wechselt zum österreichischen Club Red Bull Salzburg und unterschreibt einen Vertrag bis 2022. Van der Werff besass beim FCSG ursprünglich noch einen Vertrag bis Sommer 2019.

FCSG-Präsident Hüppi sagte an der Medienkonferenz: "Wir wollten Jasper nicht im Weg stehen. Er hatte den Wunsch, sich zu verändern und diesen Schritt zu machen. Aber wir haben uns auch gewundert, dass ein Angebot für einen Spieler hereingeflattert ist, der diese Saison nicht zu sehr vielen Einsätzen gekommen ist." Red Bull Salzburg gehöre zu den Vorzeigevereinen, was den Umgang mit jungen Spielern angehe. "Deshalb wollten wir Jasper keine Steine in den Weg legen, auch wenn wir ihn gerne in unseren Reihen gehalten hätten."

Auch Sportchef Sutter ist derselben Ansicht: "Die Entwicklung von Jasper van der Werff ist für den FCO eine Erfolgsgeschichte. Der Transfer ist sehr transparent abgelaufen. Alle Parteien waren bemüht, eine Lösung zu finden, die für alle passt." Die Verantwortlichen haben weiter auch mit Jasper und seiner Familie gesprochen und versucht, sie bei diesem Schritt zu unterstützen.

Vertrag mit Haggui nicht verlängert

Neben Van der Werff verlässt ein weiterer Spieler den FC St.Gallen Ende Saison. Der 34-jährige Tunesier Karim Haggui wird nicht mehr für die Espen auflaufen. Der Vertrag mit dem Verteidiger wurde nicht verlängert.

Mehr zum FC St.Gallen

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.