FCSG: "Wir wollen einfach die drei Punkte"

Vor dem Rückrunden-Auftakt hat sich FCSG-Coach Joe Zinnbauer den Fragen der Journalisten gestellt. Das Hauptthema war einmal mehr Tranquillo Barnetta. Über das kommende Spiel gegen Vaduz wurde nur wenig gesprochen.

Drucken
Teilen
Mit welcher Taktik will FCSG-Trainer Joe Zinnbauer den Vaduzern den Zahn ziehen? (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

Mit welcher Taktik will FCSG-Trainer Joe Zinnbauer den Vaduzern den Zahn ziehen? (Bild: GIAN EHRENZELLER (KEYSTONE))

FCSG-Coach Joe Zinnbauer machte an der Presskonferenz vor dem Rückrundenstart gegen Vaduz einen gelösten Eindruck. Fragen zu einem möglichen Saisonverlauf wollte er nicht beantworten. "Es geht hier um das Spiel in Vaduz und nicht um die Rückrunde im allgemeinen."

"Das wichtigste ist ein Sieg"
Viele Fragen der Journalisten zielten auf die katastrophale Bilanz gegen Vaduz ab. "Mich interessieren irgendwelche Serien oder Statistiken nicht", konterte Zinnbauer die Fragen. "Das wichtigste ist, dass wir am Sonntag ein gutes Spiel machen, gewinnen und die drei Punkte mit nach St.Gallen nehmen.

Angha fehlt gegen Vaduz
Zu Beginn der Presskonferenz wurde mitgeteilt, dass Martin Angha am Sonntag verlertzungsbedingt ausfallen wird. Er leide an einer Oberschenkelzerrung, liess die Medienverantwortliche des FC St.Gallen verlauten. Und auch Roy Gelmi sei fraglich. Auf Nachfrage eines Journalisten sagte Zinnbauer: "Er ist auf gutem Weg." (tn)


Hier nochmals die gesamte Medienkonferenz zum Nachschauen: