FCSG-Wimpel zurücksenden

Die Fans des FC St. Gallen tun ihren Unmut auf innovative Weise kund: Michael Brunner ruft auf der Website www.pro-fcsg.ch alle Fans dazu auf, Wimpel des Vereins an Präsident Michael Hüppi zurückzusenden – als stille Protestaktion.

Drucken
Teilen

Die Fans des FC St. Gallen tun ihren Unmut auf innovative Weise kund: Michael Brunner ruft auf der Website www.pro-fcsg.ch alle Fans dazu auf, Wimpel des Vereins an Präsident Michael Hüppi zurückzusenden – als stille Protestaktion.

«Wenn jeden Tag zwei, drei Wimpel an Hüppi geschickt werden, wird er immer wieder daran erinnert, wie wütend, ohnmächtig und enttäuscht wir Fans sind», meint Brunner.

Und betont, dass die Aktion nicht in erster Linie mit den schlechten sportlichen Resultaten zusammenhänge. «Wir wollen gegenüber der Führung ein Zeichen setzen.» (tam)

Aktuelle Nachrichten