Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FCSG - SION: DAS DUELL IN ZAHLEN: Zeigen die Espen eine Reaktion auf den schwachen Auftritt im verregneten Lugano?

Am Sonntag um 16 Uhr empfängt der FC St.Gallen im Kybunpark den FC Sion. Beide Teams haben eine schwache letzte Partie wettzumachen.
Martin Oswald, Leiter Online St.Galler Tagblatt (Bild: Ralph Ribi)

Martin Oswald, Leiter Online St.Galler Tagblatt (Bild: Ralph Ribi)

FC St.Gallen

Vergangene fünf Direktbegegnungen

1:1
2:1
2:1
1:2
2:1

Gesamtscore:

8:6

FC Sion

U/U/U/S/-

Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)

U/S/N/S/N

(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

Formtabelle

(Super-League-Spiele)

S U N P
7. St.Gallen 0 1 0 1
S U N P
4. FC Sion 2 0 0 6

Beste Torschützen:

Danijel Aleksic

1

1

Marco Schneuwly
Moussa Konaté

Roman Buess

1

1

.

Marco Aratore

1


Buchmacherquoten:

Sieg FCSG: 2.45

Unentschieden: 3.40

Sieg FC Sion: 2.70

Wertvollste Spieler

Ajeti/Hefti/Barnetta

Moussa Konaté

1,5 Millionen Franken

4 Millionen Franken

Marktwert

Rund 17,18 Mio.

Rund 25,2 Mio.


Martin Oswald, Leiter Online St.Galler Tagblatt (Bild: Ralph Ribi)

Martin Oswald, Leiter Online St.Galler Tagblatt (Bild: Ralph Ribi)

Redaktionstipp:Mit dem FC St.Gallen und dem FC Sion treffen am Sonntag zwei Teams aufeinander, die nach ihren letzten Auftritten eine Reaktion zeigen müssen. Die Espen boten im Regenspiel in Lugano eine schwache Halbzeit, wurden vom Gegner dominiert und kamen nur dank des Spielabbruchs zur Pause mit einem blauen Auge davon. Trainer Giorgio Contini bemängelte zurecht, dass fast jeder Zweikampf verloren ging und man so das Spiel zu keiner Zeit kontrollieren konnte. Zwei Faktoren stimmen für den Sonntag optimistisch: Tranquillo Barnetta ist wieder fit und könnte im Zentrum für Ordnung sorgen. Und gegen Sion kann der FC St.Gallen zum ersten Mal in dieser Saison vor eigenem Anhang auftreten.

Beim FC Sion stehen die Warnlichter nach dem blamablen Ausscheiden in der Europa-League-Qualifikation gegen Suduva Marijampole aus Litauen auf Orange. Verlieren die Walliser unter Trainer Paolo Tramezzani am Sonntag auch gegen St.Gallen, dürfte die Geduld von Präsident Constantin bereits wieder erschöpft sein. Zwei Mannschaften sind auf Wiedergutmachung aus - Das verspricht ein umkämpftes Spiel. Tipp: 2:2 (mos)

Beim letzten Duell gerieten FC St. Gallens Marco Aratore und FC Sions Elsad Zverotic aneinander. (Bild: Benjamin Manser)

Beim letzten Duell gerieten FC St. Gallens Marco Aratore und FC Sions Elsad Zverotic aneinander. (Bild: Benjamin Manser)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.