FCSG mit 6:1-Sieg gegen Wängi

FUSSBALL. Der FC St.Gallen hat das Freundschaftsspiel gegen den FC Wängi mit 6:1 für sich entschieden. Dabei zeichnete sich Tunahan Cicek als zweifacher Torschütze aus.

Merken
Drucken
Teilen

Tunahan Cicek brachte die St.Galler nach 18 Minuten in Führung und erzielte in der 35. Minute das 3:1. Die weiteren Treffer für die St.Galler erzielten Bruno Valente mittels Foulpenalty - Manuel Sutter war im Strafraum regelwidrig gestoppt worden -, Nico Abegglen, Atila und Kresimir Vlaic.

Den Thurgauer 2.-Liga-Fussballern, die in der Meisterschaft auf dem sechsten Tabellenplatz überwintern, war vor 700 Zuschauern auf dem Sportplatz Grosswies zwischenzeitlich der Ausgleich geglückt. Marc Rodel erzielte nach 21 Minuten auf sehenswerte Weise das 1:1. Beim FC St.Gallen, der mehrere Stammspieler schonte, kamen einige U21-Akteure zum Einsatz. (pd)

FC Wängi – FC St.Gallen 1:6 (1:3)
Grosswies – 700 Zuschauer – Sr. Brunner.
Tore: 18. Cicek 0:1. 21. Rodel 1:1. 29. Valente (Foulpenalty) 1:2. 35. Cicek 1:3. 48. Abegglen 1:4. 57. Atila 1:5. 68. Vlaic 1:6.
FC St.Gallen: Vailati (46. Kovacic); Roduner (64. Nicolas Lüchinger), Summer (46. Bruggmann), Atila, Pa Modou; Ivic (64. Franin); Abegglen, Cicek, Gabriel Lüchinger, Sutter; Valente (64. Vlaic).
Bemerkungen: FC St.Gallen ohne Stocklasa (Nationalmannschaft Liechtenstein), Imhof (rekonvaleszent), Lopar, Montandon, Nushi, Scarione, Muntwiler, Owona, Martic, Hämmerli, Lehmann, Etoundi und Regazzoni (alle geschont). – Der FC St.Gallen spielte die Partie zu zehnt zu Ende, nachdem Atila in der 82. Minute mit Krampferscheinungen ausgeschieden war.