FCSG: Lucas Cueto verlässt den FC St.Gallen

Der 21-jährige Mittelfeldspieler verlässt die Ostschweiz in Richtung Deutschland. Beim Drittligisten SC Preussen Münster unterschreibt Cueto einen Vertrag bis 2019.
Vergangenheit: Lucas Cueto im Dress des FC St.Gallen. (Bild: Benjamin Manser)

Vergangenheit: Lucas Cueto im Dress des FC St.Gallen. (Bild: Benjamin Manser)

"Lucas ist ein junger Spieler, der beim 1. FC Köln an den Herrenbereich herangeführt worden ist und bei den Profis regelmässig dabei war", wird Sportdirektor Malte Metzelder in einer Mitteilung zitiert. Der SC Preussen Münster hat den Neuzugang aus der Ostschweiz am Dienstag bekannt gegeben.

Spielpraxis sammelte Cueto bei der U23 der Rheinländer in der Regionalliga (42 Spiele, elf Tore), ehe er seine deutsche Heimat verliess und sich im Januar 2016 den Espen anschloss. Allerdings konnte sich der 21-Jährige nicht nachhaltig durchsetzten. "Die Zeit bei St.Gallen hat er sich anders vorgestellt", sagt Sportdirektor Metzelder weiter. In eineinhalb Jahren reichte des dem Mittelfeldspieler lediglich zu 21 Spielen. In der vergangenen Saison nahm Cueto bei den Espen schliesslich nur noch eine Reservistenrolle ein. Für ihn Grund genug den FC St.Gallen ein Jahr vor dem eigentlichen Vertragsende zu verlassen.

Bei seinem neuen Verein erhofft sich Cueto nun einen Neuanfang: "Ich sehe hier die Möglichkeit, mich einzubringen, Gas zu geben und gemeinsam mit der Mannschaft unsere Ziele zu erreichen", sagt er. (red.)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.