Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FCSG - GC: DAS DUELL IN ZAHLEN: Die Espen erhöhen den Druck auf Basel

Der FC St.Gallen hat all das, was die Grasshoppers derzeit nicht haben: eine positive Serie, Ruhe in der Führung, Ordnung auf dem Platz, treffsichere Stürmer und eine sattelfeste Abwehr. Deshalb unsere Prognose: Die Espen gehen am Samstagabend (Beginn 19 Uhr) als Sieger vom Platz.
St.Gallens Stürmer treffen wieder: Cedric Itten (Mitte) und Nassim Ben Khalifa (rechts). (Bild: freshfocus)

St.Gallens Stürmer treffen wieder: Cedric Itten (Mitte) und Nassim Ben Khalifa (rechts). (Bild: freshfocus)

FC St.Gallen

Vergangene fünf Direktbegegnungen

3:1
0:2
4:1
1:3
2:2

Gesamtscore:

10:9

Grasshoppers

S/S/S/S/N

Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)

N/U/N/S/N

(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

Formtabelle

(Super-League-Spiele)

S U N P
3. St.Gallen 4 0 2 12
S U N P
7. Grasshoppers 2 1 3 7

Beste Torschützen:

Marco Aratore

7

4

L. Andersen

Danijel Aleksic

6

4

Jeffren

Roman Buess

6

3

N. Bajrami

Cedric Itten

4

3

M. Basic

Buchmacherquoten:

Sieg FCSG: 2.30

Unentschieden: 3.50

Sieg Grasshoppers: 2.85

Wertvollste Spieler

Hefti

Kodro/Bajrami

2 Millionen Franken

2,3 Millionen Franken

Marktwert Gesamt/Durchschnitt

Rund 19 Mio. CHF/684'000 CHF

Rund 23 Mio. CHF/928'000 CHF


Christian Brägger (Bild: Urs Jaudas)

Christian Brägger (Bild: Urs Jaudas)

Redaktionstipp:Der FC St.Gallen hat all das, was die Grasshoppers derzeit nicht haben: eine positive Serie, Ruhe in der Führung, Ordnung auf dem Platz, treffsichere Stürmer, eine sattelfeste Abwehr. Kurzum: Die Ostschweizer gehen als Favorit in die Begegnung gegen den Rekordmeister, bei dem der Glanz früherer Tage mehr und mehr verblasst. Vielleicht machte es in Zürich wieder mal Sinn, lauter über eine Fusion nachzudenken, in der Ostschweiz besitzt der FC St.Gallen dafür ein Alleinstellungsmerkmal. Mit einem Sieg wird er diesem ein weiteres Mal gerecht; aber Vorsicht vor GC-Trainer Murat Yakin, von dem es heisst, er habe einen Zauberstab. Dieser wird ihm am Samstag im Kybunpark aber nichts nützen, und es wäre doch gelacht, entstünde danach nicht eine Euphorie: Die grünweisse Welle nimmt Fahrt auf, zumindest bis nach der Länderspielpause. (cbr)

Tipp: 2:1

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.