Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC St.Gallen: Polanski schon wieder weg

Kaum beim FC St.Gallen dabei, ist sein Engagement bereits wieder Geschichte: Eugen Polanski hat sein Amt im Trainerstab der Ostschweizer nach wenigen Tagen niedergelegt. Alle Seiten bedauern.
Christian Brägger
Bereits wieder Vergangenheit beim FC St.Gallen: Eugen Polanski. (Bild: Urs Bucher)

Bereits wieder Vergangenheit beim FC St.Gallen: Eugen Polanski. (Bild: Urs Bucher)

Kaum ist der FC St.Gallen in die Vorbereitungen zur Rückrunde gestartet, gibt es bereits Mutationen bei den Ostschweizern. Allen voran eine ungewollte – sie betrifft Eugen Polanski.Kaum war der 32-jährige ehemalige Bundesligaprofi dabei, da musste er aus rein familiären und persönlichen Gründen auch schon wieder dem FC St.Gallen den Rücken kehren und von seinem Engagement als «Praktikant des Assistenztrainers» zurücktreten.

Polanskis Rückzug wurde von allen Seiten bedauert, denn der Beginn der Zusammenarbeit hatte sich sehr gut angefühlt. Nichtsdestotrotz sucht Zeidler einen weiteren Assistenten; die Vakanz soll lieber heute als morgen besetzt werden.

Auch Koch nicht mit dabei

Nicht mit dem FC St. Gallen in La Manga weilt Peter Tschernegg, der in der österreichischen Heimat im FC Hartberg einen neuen Arbeitgeber gefunden hat. Und auch Nassim Ben Khalifa reiste nicht mit nach Spanien – er ist letztlich in der Ostschweiz nicht glücklich geworden und sucht einen neuen Club, wobei dieser Schritt in seiner Biografie zu einem Dauerthema zu werden scheint. Schliesslich fand Philippe Koch ebenfalls keine Aufnahme im Kader fürs Trainingslager. Es ist mehr als fraglich, ob der Verteidiger nach der Rückkehr des Teams noch mittrainieren wird, geschweige denn auf der Kontingentsliste verbleibt.

Am Montag ab 15 Uhr absolvieren die St. Galler in La Manga gegen Hamburg im Trainingslager einen ersten Test. Der im vergangenen Frühjahr aus der Bundesliga abgestiegene Traditionsclub wird ein Gradmesser.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.