FC ST.GALLEN: Daniel Tarone zurück beim FC St. Gallen

Der ehemalige Assistenztrainer Daniel Tarone arbeitet vorerst bis im nächsten Sommer wieder für den FC St. Gallen – allerdings auf einer anderen Ebene. Der 42-Jährige ist per sofort der neue Konditionstrainer im Nachwuchsprojekt Future Champs Ostschweiz.
Patricia Loher
Der ehemalige Assistenztrainer Daniel Tarone arbeitet wieder für den FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

Der ehemalige Assistenztrainer Daniel Tarone arbeitet wieder für den FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

Daniel Tarone übernimmt im Nachwuchs des FC St.Gallen die Position von Manuel Fässler, der sich seit der Freistellung von Harry Körner um die konditionellen Belange der ersten Mannschaft kümmert.

Tarone amtete sechs Jahre als Assistenz- und Konditionstrainer beim FC St. Gallen. Zuerst war ab dem Jahr 2011 Jeff Saibene sein Chef, danach Joe Zinnbauer. Als der Deutsche im vergangenen Mai wegen Erfolglosigkeit entlassen wurde und Giorgio Contini kam, musste Tarone gehen. Erst zwei Monate zuvor hatte der frühere Spieler des FC Zürich seinen Vertrag in der Ostschweiz bis Sommer 2018 verlängert. So belastet Tarones neuerliches Engagement das Budget nicht. Da der frühere Mittelfeldspieler seit seiner Entlassung ohne Festanstellung blieb, figuriert Tarone noch bis zum Vertragsende im kommenden Sommer auf St. Gallens Lohnliste.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.