DUELL IN ZAHLEN: Volle Hütte beflügelt Espen

Im ersten Heimspiel von Matthias Hüppi und Alain Sutter muss der FC St.Gallen gegen den FC Zürich ran. Mit einem vollen Stadion dürften die Espen gestärkt in die Partie gegen Uli-Fortes-Truppe gehen und so den ersten Sieg im neuen Jahr zu Hause einfahren.
Alexandra Pavlovic

Alexandra Pavlovic

FC St.Gallen

Vergangene fünf Direktbegegnungen

1:3
1:1
2:3
1:2
3:0

Gesamtscore:

8:9

FC Zürich

N/S/S/U/U

Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)

N/S/S/N/N

(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

Formtabelle

(Super-League-Spiele)

S U N P
5. FC St.Gallen 8 3 9 27
S U N P
3. FC Zürich 7 7 6 28

Beste Torschützen:

Marco Aratore

6

6

Michael Frey

Roman Buess

6

4

R. Dwamena

Danijel Aleksic

6

3

R. Rodriguez

Albian Ajeti

3

3

Adrian Winter

Buchmacherquoten:

Sieg FCSG: 3.60

Unentschieden: 3.40

Sieg FC Zürich: 2.00

Wertvollste Spieler

Silvan Hefti

Raphael Dwamena

2 Millionen Franken

2,6 Millionen Franken

Marktwert Gesamt/Durchschnitt

Rund 20 Mio. CHF/760'000 CHF

Rund 16 Mio. CHF/615'000 CHF


Alexandra Pavlovic

Alexandra Pavlovic

Redaktionstipp:Die Zürcher haben gegen den FC Thun einen klassischen Fehlstart hingelegt. Zu viele individuelle Fehler kostete die Truppe von Uli Forte den Sieg. Die Berner ihrerseits trumpften zum Rückrundenstart gross auf und erzielten gleich vier Tore. Vor allem Ex-Espe Moreno Costanzo brillierte mit zwei Treffern.

Diese Schmach wollen die Zürcher so schnell wie möglich vergessen und werden versuchen gegen die Ostschweizer wieder mit neuen Ideen zu Punkten. Ob das den Zürchern gelingt, bleibt aber fraglich. Nach wie vor fehlt es ihnen im Zentrum an Kreativität und Torgefahr. Das könnte sich der FCSG zu Nutze machen und Uli Fortes Team ein Bein stellen. Schliesslich will das Publikum nach der Niederlage gegen die Berner Young Boys einen Sieg sehen - notabene den ersten im neuen Jahr.

An Unterstützung seitens der Fans dürfte es nicht mangeln, rührte doch der Club für ein volles Stadion schon im Vorfeld kräftig die Werbetrommel. Gratis Tee und Punsch gibt’s gegen kalte Hände und tropfende Nasen. Eine volle Hütte dürfte denn auch die Mannschaft beflügeln und sie zu drei Punkten führen. Unser Tipp: FCSG – FC Zürich 2:1. (lex)

Könnten am Samstag im ersten Heimspiel wieder jubeln: St.Gallens Roman Buess (rechts) mit Teamkollegen Danijel Aleksic und Boris Babic. (Bild: BENJAMIN MANSER)

Könnten am Samstag im ersten Heimspiel wieder jubeln: St.Gallens Roman Buess (rechts) mit Teamkollegen Danijel Aleksic und Boris Babic. (Bild: BENJAMIN MANSER)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.