Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

DAS DUELL GEGEN YB IN ZAHLEN: Alles spricht gegen den FCSG

Der FC St.Gallen empfängt am Sonntag um 16 Uhr den designierten Meister aus Bern. Die Zahlen sprechen dabei eine deutliche Sprache: In den vergangenen fünf Partien gab es für die Espen lediglich einen Punkt und ein Torverhältnis von 4:14.
Wenn es gegen YB geht, haben meist nur die Berner etwas zum Jubeln. (Bild: Keystone)

Wenn es gegen YB geht, haben meist nur die Berner etwas zum Jubeln. (Bild: Keystone)

FC St.Gallen

Vergangene fünf Direktbegegnungen

0:2
1:2
1:6
2:2
0:2

Gesamtscore:

4:14

Young Boys

N/S/S/S/S

Letzte fünf Spiele (inkl. Tests)

U/S/S/S/S

(S=Sieg, U=Unentschieden, N=Niederlage)

Formtabelle

(Super-League-Spiele)

S U N P
2. St.Gallen 5 0 1 15
S U N P
1. Young Boys 5 1 0 16

Beste Torschützen:

Marco Aratore

7

12

R. Assale

Roman Buess

6

10

G. Hoarau

Danijel Aleksic

6

10

M. Sulejmani

Nassim Ben Khalifa

4

10

J.P. Nsame

Buchmacherquoten:

Sieg FCSG: 4.40

Unentschieden: 4.20

Sieg Luzern: 1.65

Wertvollste Spieler

Hefti

Sékou Sanogo

2 Millionen Franken

3,9 Millionen Franken

Marktwert Gesamt/Durchschnitt

Rund 20 Mio. CHF/700'000 CHF

Rund 40 Mio. CHF/1'7 Mio. CHF


Tobias Bär, Bundeshausredaktor (Bild: Michel Canonica)

Tobias Bär, Bundeshausredaktor (Bild: Michel Canonica)

Redaktionstipp:Der FC St. Gallen ist für Berner Fussballfans eine Lachnummer. Das bekommt man als Ostschweizer, der in der Bundesstadt lebt, schmerzhaft zu spüren. Zahlreich sind die Sprüche, die man sich von den YB-Fans im Freundeskreis anhören muss, sobald ein Spiel gegen die St.Galler ansteht. Für eine Verteidigungsrede fehlen die Argumente: Seit unfassbaren zwölf Meisterschaftsspielen warten die St.Galler auf einen Vollerfolg gegen die Young Boys. Die Ostschweizer haben einen veritablen YB-Komplex entwickelt, der insbesondere bei Spielen im Stadion der Berner seine Wirkung entfaltet. Seit der Eröffnung des Stade de Suisse vor bald 13 Jahren konnte der FCSG dort bekanntlich noch kein einziges Spiel gewinnen. Und wenn die St.Galler im eigenen Stadion mal nahe an einem Dreier ist, fällt in der Nachspielzeit doch noch der Ausgleich – so geschehen beim letzten Heimspiel gegen die Young Boys im vergangenen August. Als Antwort auf die faulen Berner Sprüche konnte man bisher immerhin genüsslich auf den Meistertitel aus dem Jahr 2000 verweisen. YB wartet seit 1987 auf einen Pokal. Doch das Warten hat ein Ende. 16 Punkte Vorsprung auf den FC Basel lassen sich nicht mehr „veryoungboysen“. Zu Gast im Kybunpark ist am Sonntag der künftige Meister. Der FC St.Gallen wird einmal mehr keine Chance haben.

Tipp: FCSG – YB 0:3

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.