Coronafall beim FC St.Gallen: Stürmer Florian Kamberi positiv auf das Virus getestet

Florian Kamberi ist gestern Montag positiv auf das Coronavirus getestet worden. Die Test aller anderen Spieler und Staffmitglieder fielen negativ aus.

Drucken
Teilen
Florian Kamberi wurde positiv auf das Coronavirus gestetet.

Florian Kamberi wurde positiv auf das Coronavirus gestetet.

Bild: Benjamin Manser

(red.) Der Spieler zeigte am Montagmorgen leichte Krankheitssymptome, worauf der FC St.Gallen umgehend einen Test veranlasst hat. Dieser fiel positiv aus. «Florian Kamberi ist in Isolation und hatte seit Sonntagabend keinen Kontakt zum Team», heisst es in einer Mitteilung des Clubs. Er fühle sich gut.

Als Sicherheitsmassnahme wurde das Training vom Montagvormittag vorsorglich abgesagt und die ganze erste Mannschaft inklusive Staff ebenfalls getestet. «Sämtliche Tests fielen negativ aus», teilt der FCSG weiter mit. In Absprache mit dem St.Galler Kantonsarztamt nimmt die Mannschaft das Training morgen – wie bisher unter strikter Einhaltung des Schutzkonzepts der Swiss Football League – wieder auf.

Florian Kamberi kam am Sonntag beim Heimspiel der Raiffeisen Super League gegen den FC Basel zum Einsatz; er wurde in der 68. Minute eingewechselt. «Die Swiss Football League und der FC Basel sind über das positive Testergebnis informiert», schreibt der FC St.Gallen in seiner Mitteilung. Weitere Auskünfte zu diesem Fall werde der Verein nicht erteilen.