FC St.Gallen
Die Espen verlieren weiteren Stürmer: André Ribeiro wechselt zu den Grasshoppers, kommt Petar Pusic im Gegenzug?

André Ribeiro verlässt den FC St.Gallen. Wie es in einer Medienmitteilung des Vereins heisst, schliesst er sich per sofort den Grasshoppers an.

Drucken
Teilen
Spielte rund eineinhalb Jahre für die St.Galler: André Ribeiro.

Spielte rund eineinhalb Jahre für die St.Galler: André Ribeiro.

Marc Schumacher / freshfocus

(tn/cbr) Der 23-jährige Stürmer stiess im September 2019 zum FCSG. Seither absolvierte er für die «Espen» insgesamt 28 Meisterschaftsspiele und erzielte dabei drei Tore. Wie es in der Medienmitteilung heisst, wurde über die Ablösemodalitäten Stillschweigen vereinbart.

Zweiter Abgang im Sturm

Ribeiro ist der zweite Stürmer, welcher den FC St.Gallen in der Wintertransfer-Periode verlässt. Anfang Februar hatte sich Florian Kamberi leihweise dem schottischen Traditionsverein Aberdeen angeschlossen.

Kamberi begann seine Laufbahn bei den Grasshoppers, in Schottland hat er bereits bei den Rangers und bei Hibernian Spuren hinterlassen. Beim FC St.Gallen skorte Kamberi in acht Auftritten in der Super League kein einziges Mal.

Kommt nun Pusic?

Mit dem Abgang von Ribeiro, der sich im FC St.Gallen nie nachhaltig durchsetzen konnte und immer etwas unter dem Radar lief, könnte Petar Pusic von den Grasshoppers wieder zum Thema werden bei den Ostschweizern. Der Mittelfeldspieler, der als Linksfuss vorzugsweise im rechten offensiven Korridor agiert, wurde früher schon einmal im FC St.Gallen hoch gehandelt. Zum Transfer mit dem 22-jährigen Schweizer kam es aber nie.