Zigi mirakulös, Görtler in seinem Element: Das sind die Noten der FCSG-Spieler nach dem Cupsieg gegen YB

Unsere Sportredaktion bewertet nach jedem Spiel die Leistung der eingesetzten FCSG-Spieler. Die Noten reichen von 1 - Totalausfall, 2 - Schwachpunkt, 3 - Mitläufer, 4 - Normalform, 5 – Leistungsträger bis 6 - Matchwinner.

Patricia Loher
Merken
Drucken
Teilen
Lawrence Ati Zigi: Note 5,5. Er ist wieder ganz der Alte: Zigi pariert oft sehr stark und am Schluss gar mirakulös.
Musah Nuhu: Kommt in der 88. Minute, der Einsatz ist zu kurz für eine Note.
Leonidas Stergiou: Note 5. Hat in der ersten Halbzeit Glück, dass der Gegner einen Fehler nicht bestraft. Dann aber stark.
Basil Stillhart: Note 5. Kommt für Quintillà und hilft mit, dass der Gegner in einer entscheidenden Phase nicht weiter auf Touren kommt.
Jordi Quintillà: Note 4,5. Ist mitverantwortlich dafür, dass YB im Mittelfeld kaum Räume vorfindet. Sein Einfluss auf das Spiel war aber schon grösser. Scheidet mit einer Schienbeinprellung (52.) aus.
Jérémy Guillemenot: Note 5. Trifft nach einem Konter zum 4:1. Im Pech, als der Schiedsrichter nach einem Schubser an ihm und einer VAR-Intervention den Penalty zurückzieht.
Victor Ruiz: Note 5. Wieder ein gutes Spiel hinter den Spitzen. Der Spanier verwertet den Handspenalty souverän.
Lukas Görtler: Note 5. Klasse, wie er das 2:0 einleitet. Es ist ein Spiel, wie es der Deutsche mag: Viele Zweikämpfe, grosse Emotionen.
Thody Élie Youan: Note 4,5. Zu Beginn mit einer grossen Chance, oft im Ballbesitz. Aber noch macht er zu wenig daraus.
Miro Muheim: Note 5. Ihm gelingt ein guter Auftritt. Zweikampfstark, aktiv und Vorbereiter des 1:0.
Betim Fazliji: Note 5. Beim Gegentor wie seine Kollegen zu passiv. Sonst aber mit einer tadellosen Leistung.
Kwadwo Duah: Note 5. St.Gallens zuverlässigster Torschütze trifft erneut. Lässt in der ersten Halbzeit allerdings auch eine Grosschance liegen.
Nicolas Lüchinger: Note 5. Überzeugt nach seiner langen Pause erneut. Wagt sich mehr in die Offensive als gegen Zürich.
Euclides Cabral, Note: 4,5. Ersetzt Lüchinger, solid, bleibt aber unauffällig.
Junior Adamu, Note: 5,5. Der Österreicher ist überragend und an drei von vier St.Galler Toren direkt beteiligt. Schöner Treffer zum 1:0. Zudem führt seine Flanke zum Handspenalty.