Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

GEGENTRIBÜNE: Die Erfolgsserie war trügerisch - aber die anderen sind auch nicht besser als der FC St.Gallen

Der FC St.Gallen ist nach dem Höhenflug innerhalb einer Woche hart gelandet. Aber es ist keine Rückkehr in die sportliche Krise. Die hatten wir vor einem Jahr. Es ist die Rückkehr zur Normalität.
Fredi Kurth
Der St.Galler Nzuzi Toko im bitteren Zweikampf gegen Stefan Glarner. (Bild: Urs Bucher)

Der St.Galler Nzuzi Toko im bitteren Zweikampf gegen Stefan Glarner. (Bild: Urs Bucher)

Mit einer solch makellosen Bilanz gegen die Thuner hat er mit dieser Niederlage wohl nicht gerechnet: St.Galler Trainer Giorgio Contini. (Bild: Urs Bucher)

Mit einer solch makellosen Bilanz gegen die Thuner hat er mit dieser Niederlage wohl nicht gerechnet: St.Galler Trainer Giorgio Contini. (Bild: Urs Bucher)

Roman Buess versucht sich gegen den Thuner Torhüter Guillaume Faivre zu behaupten. (Bild: Urs Bucher)

Roman Buess versucht sich gegen den Thuner Torhüter Guillaume Faivre zu behaupten. (Bild: Urs Bucher)

Der St.Galler Runar Sigurjonsson kurz vor einem Torversuch. Leider konnte der FCSG keiner der Torchancen verwerten. (Bild: Urs Bucher)

Der St.Galler Runar Sigurjonsson kurz vor einem Torversuch. Leider konnte der FCSG keiner der Torchancen verwerten. (Bild: Urs Bucher)

Torhüter Daniel Lopar vertägt das Grinsen des ehemaligen Teamkollegen und Thuner Torschützen Roy Gelmi nicht. (Bild: Urs Bucher)

Torhüter Daniel Lopar vertägt das Grinsen des ehemaligen Teamkollegen und Thuner Torschützen Roy Gelmi nicht. (Bild: Urs Bucher)

Daniel Lopar vereitelt einen Torversuch. Roy Gelmi hat ihn in der 88. Minute doch noch bezwingen können. (Bild: Urs Bucher)

Daniel Lopar vereitelt einen Torversuch. Roy Gelmi hat ihn in der 88. Minute doch noch bezwingen können. (Bild: Urs Bucher)

Stjepan Kukuruzovic im Zweikampf gegen den Thuner Stefan Glarner. (Bild: Urs Bucher)

Stjepan Kukuruzovic im Zweikampf gegen den Thuner Stefan Glarner. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschung beim FC St.Gallen mit Torhüter Daniel Lopar nach der Niederlage gegen den FC Thun. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschung beim FC St.Gallen mit Torhüter Daniel Lopar nach der Niederlage gegen den FC Thun. (Bild: Urs Bucher)

Der tief enttäuschte St.Galler Torhüter Daniel Lopar. (Bild: Urs Bucher)

Der tief enttäuschte St.Galler Torhüter Daniel Lopar. (Bild: Urs Bucher)

Der St.Galler Roman Buess im Kopfballduell. (Bild: Urs Bucher)

Der St.Galler Roman Buess im Kopfballduell. (Bild: Urs Bucher)

Peter Tschernegg im Zweikampf gegen den Thuner Mickael Facchinetti. (Bild: Urs Bucher)

Peter Tschernegg im Zweikampf gegen den Thuner Mickael Facchinetti. (Bild: Urs Bucher)

Runar Sigurjonsson enttäuscht darüber, dass seine Mannschaft im Heimspiel gegen das abstiegsgefährdete Thun verloren hat. (Bild: Urs Bucher)

Runar Sigurjonsson enttäuscht darüber, dass seine Mannschaft im Heimspiel gegen das abstiegsgefährdete Thun verloren hat. (Bild: Urs Bucher)

Ist das nur der Schweiss oder wischt er sich hier sogar Tränen der Niederlage aus dem Gesicht: Jesper van der Werff. (Bild: Urs Bucher)

Ist das nur der Schweiss oder wischt er sich hier sogar Tränen der Niederlage aus dem Gesicht: Jesper van der Werff. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschte St.Galler nach der Last-Minute-Niederlage gegen die abstiegsgefährdeten Gäste. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschte St.Galler nach der Last-Minute-Niederlage gegen die abstiegsgefährdeten Gäste. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschung beim FC St. Gallen mit Nzuzi Toko (links) nach der Niederlage gegen Thun. (Bild: Urs Bucher)

Enttäuschung beim FC St. Gallen mit Nzuzi Toko (links) nach der Niederlage gegen Thun. (Bild: Urs Bucher)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.