Bildstrecke

Durchschnitt ungenügend: Die Noten der FCSG-Spieler nach der Cup-Pleite gegen Winterthur – Bestnote 4,5 für Lukas Görtler

Unsere Sportredaktion bewertet nach jedem Spiel die Leistung der eingesetzten FCSG-Spieler. Die Noten reichen von 1 - Totalausfall, 2 - Schwachpunkt, 3 - Mitläufer, 4 - Normalform, 5 – Leistungsträger bis 6 - Matchwinner.

Christian Brägger
Drucken
Teilen
Dejan Stojanovic: Note 2. Muss für Klinsmann nach etwa einer halben Stunde übernehmen. Und lässt in der 48. Minute einen harmlosen Schlenzer von Anas passieren.
Milan Vilotic: Note 3,5. Hebt das Abseits vor der roten Karte auf, ist nicht immer auf der Höhe und noch nicht der Vilotic der vergangenen Rückrunde. Am Schluss mit zwei Grosschancen.
Silvan Hefti: Note 3,5. Zwei, drei gute Läufe. Hat aber ein paar Stellungsfehler, wie beim Gegentreffer zum 0:1
Leonidas Stergiou: Note 4. Lässt sich in der 20. Minute gar zu leicht ausdribbeln, ansonsten stabil und kopfballsicher.
Victor Ruiz: Note 3,5. Wirkt über weite Strecken agil und kämpferisch, manchmal aber etwas eigensinnig.
Lukas Görtler: Note 4,5. Trifft kurz vor der Pause die Latte, auch ansonsten mit guten Szenen, auch als Vorkämpfer.
Jordi Quintillà: Note 3,5. Tritt wenig in Erscheinung. Von ihm müsste spielerisch bedeutend mehr kommen.
Boris Babic: Note 3,5. Wird in der 63. Minute eingewechselt und verzeichnet zwei ungefährliche Abschlüsse.
Cedric Itten: Note 4. Sehr bemüht, aber glücklos, weil er oft isoliert ist. Vergibt in der zweiten Halbzeit eine Grosschance zum 1:1 und hat Pech, als er Spiegel mit einem Schuss zur Glanztat zwingt.
Vincent Rüfli: Note 3,5. Ein Stolperer im eigenen Sechzehner. Beim Gegentor wirkt er unbeholfen, sonst okay.
Moreno Costanzo: Note 3,5. Versucht viel, ein schöner Schlenzer zu Beginn. Kann das Spiel nicht wie erhofft prägen und muss in der 62. Minute raus.
Jérémy Guillemenot: Note 3,5. Zwei gefährliche Abschlüsse. Muss in der 32. Minute für Stojanovic weichen – und verreisst sich deshalb das Leibchen.
Jonathan Klinsmann: Note 2. Spielt für Stojanovic. Als Klinsmann in der 31. Minute zu spät herauskommt, sieht er nach der Notbremse an Buess die rote Karte. Allein: Hat der Goalie den Stürmer tatsächlich getroffen? Man weiss es nicht wirklich.