Bildstrecke

Babic glänzend, Stojanovic stark, bei Ruiz fehlt die Spielfreude: Die Noten der FCSG-Elf zum Sieg gegen den FC Thun

Unsere Sportredaktion bewertet nach jedem Spiel die Leistung der eingesetzten FCSG-Spieler. Die Noten reichen von 1 - Totalausfall, 2 - Schwachpunkt, 3 - Mitläufer, 4 - Normalform, 5 – Leistungsträger bis 6 - Matchwinner.

Patricia Loher
Drucken
Teilen
Dejan Stojanovic: Note 5. Klärt in der Startphase zweimal stark. Verletzt sich nach einer Viertelstunde an der Schulter, beisst sich aber durch.
Ermedin Demirovic: Note 4. Für einmal findet der treffsichere Stürmer nicht ins Spiel, bereitet aber das 2:0 sehr gut vor.
Silvan Hefti: Note 5. Der Captain versucht wie immer, Impulse zu setzen. In der 67. Minute bereitet Hefti mit einer perfekten Flanke das 3:0 vor.
Yannis Letard: Note 4.5. Wird wie Stergiou in der Startphase zweimal überspielt. In der Folge aber bleibt der Franzose bis zum Gegentor ohne Fehl und Tadel.
Leonidas Stergiou: Note 4.5. Zu Beginn mit dem einen oder anderen Wackler. Danach aber meistens souverän.
Miro Muheim: Note 5. Einer der auffälligen St. Galler, weil stets ein Aktivposten. Bereitet das 1:0 vor und vergibt beim Stand von 3:0 eine grosse Chance.
Victor Ruiz: Note 4. Leitet das 1:0 und das 4:1 ein. Der Spanier ist aber weniger spielfreudig als zuletzt. Die robusten Thuner zwingen ihn immer wieder zu Abspielfehlern.
Jordi Quintillà: Note 4. Quintillà hilft immer wieder, die Lücken gegen hinten zu schliessen. Offensiv aber bleibt der Spanier für einmal ohne nennenswerte Aktionen.
Boris Babic: Note 5.5. Mit zwei Toren bringt er sein Team auf die Siegerstrasse. Es sind seine Saisontreffer sechs und sieben.
Cedric Itten: Note 4. Lange fällt der Basler nicht auf. Thuns Abwehr hat den Stürmer im Griff – bis er in der 67. Minute per Kopf das 3:0 erzielt.
Moreno Costanzo: Keine Benotung. Kommt spät für Babic.
Betim Fazliji: Note 4. Der Rebsteiner ersetzt den gesperrten Lukas Görtler. Der 20-Jährige agiert unauffällig, aber es bleibt dabei: Spielt er, gewinnt der FC St.Gallen.
Jérémy Guillemenot: Note 4. Kommt in der 65. Minute für Demirovic und erhöht kurz vor Spielende auf 4:1.
Tim Staubli: Keine Benotung. Wird für Fazliji eingewechselt – es ist sein Pflichtspieldébut.