Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FC St.Gallen

Die jungen Wilden des FC St.Gallen machen Lust auf mehr – und jetzt kommt nach dem 4:0 gegen Thun ein Spitzenspiel gegen Basel

Der FC St.Gallen begeistert gegen Thun mit einem starken Spiel und belegt nach dem ersten Viertel der Meisterschaft Platz drei. Am Sonntag kommt Leader Basel in den Kybunpark.
Patricia Loher

Mit der La-Ola-Welle zum vierten Meisterschaftssieg in Serie – der FC St.Gallen klettert dank dem 4:0 gegen Thun auf Rang drei

Nach der starken Leistung auswärts gegen Sion überzeugen die St.Galler erneut: Die Ostschweizer bezwingen den FC Thun gleich mit 4:0. Vor dem Heimspiel am nächsten Sonntag gegen Basel grüssen sie von Platz drei. Der harte Kern von St.Gallens Anhängern reagiert auf das Choreo- und Fahnenverbot mit einem Stimmungsboykott. Trotzdem ist die Atmosphäre im Stadion gut.
Patricia Loher

Der Liveticker zum Nachlesen: Der FCSG gewinnt gegen Thun mit 4:0 und grüsst neu von Rang drei

Nach der überzeugenden Leistung in Sion trat der FC St.Gallen daheim gegen den FC Thun an. Die Espen überzeugten einmal mehr und gewannen gegen Thun mit 4:0. Ein Teil der Fans reagierte trotz guter Leistung mit einem Stimmungsboykott.

St. Gallen gegen Thun heisst auch Hefti gegen Hefti – so fiebern die Eltern dem Spiel entgegen

Bea und Carlo Hefti aus Goldach haben drei Kinder - und alle spielen in der höchsten Schweizer Liga. Heute trifft St. Gallens Silvan Hefti auf Thuns Nias Hefti. Vor dem Spiel reden die Eltern übers Loslassen, über mentale Stärke - und über ihre grosse Vorfreude.
Ralf Streule

Ex-FCSG-Trainer Giorgio Contini: «Es ist gut, so weit weggegangen zu sein»

Coach Giorgio Contini gastiert am Sonntag mit Challenge-League-Leader Lausanne in Wil. Die Zeit mit dem FC St.Gallen hat er hinter sich gelassen.
Interview: Christian Brägger

FCSG-Präsident Matthias Hüppi zur Pyro-Zünderei: «Wir dulden nicht, dass dem Club Schaden zugefügt wird»

Nach der grossen Pyro-Aktion vom vergangenen Samstag im Fansektor des FC St.Gallen wird der Club von der Polizei sanktioniert. Präsident Matthias Hüppi nimmt Stellung.
Ralf Streule

Zeidlers erste Serie mit St.Gallen

Der FC St.Gallen hat im Tourbillon über weite Strecken den FC Sion im Griff und gewinnt verdient 2:1.
Christian Brägger aus Sitten

Choreo-Verbot im Espenblock nach Pyro-Exzess: St.Galler Stadtpolizei-Kommandant: «FCSG muss sich an die Verfügung halten» +++ Erste Verdächtige identifiziert

Nach dem massiven Einsatz pyrotechnischer Materialien vom vergangenen Samstag hat die Stadtpolizei St.Gallen dem FC St.Gallen neue Sicherheitsmassnahmen auferlegt. Ziel der Auflagen sei die Aufrechterhaltung der Sicherheit im und um das Stadion. Der Dachverband 1879 nimmt die Massnahmen zur Kenntnis.
Tim Naef
Interview

FCSG-Trainer Peter Zeidler: «Demirovic und Guillemenot würden jetzt noch laufen»

Mit dem 2:1 gegen den FC Sion steigt selbstredend die Stimmung. Die St.Galler Spieler tanzen und singen in der Kabine. Und besonders gross ist bei Trainer Peter Zeidler die Zufriedenheit und Freude, vom früheren Arbeitgeber mit drei Punkten im Gepäck heimzufahren.
Christian Brägger

Ein starker Auftritt, zwei Tore und ein wenig Pyros: Der FC St.Gallen gewinnt im Sittener Tourbillon

Der Aufwärtstrend des FC St.Gallen hält an: Dank Treffern von Ermedin Demirovic und Lukas Görtler holen die Ostschweizer beim FC Sion ihren dritten Meisterschaftssieg in Folge. Sie überzeugen beim 2:1 durch eine über weite Strecken abgezockte Spielweise.
Daniel Walt

Das Stehaufmännchen: Alain Wiss ist beim FC St.Gallen wieder zurück auf dem Rasen

Der Fussball schreibt manchmal sonderbare Geschichten. Alain Wiss weiss das nur zu gut. Und am Mittwoch hofft der Profi des FC St.Gallen auf eine Fortsetzung seiner erfolgreichen Rückkehr.
Christian Brägger

Nach Whatsapp-Fauxpas: Frauen-Sportchef des FC St.Gallen-Staad gibt sein Amt ab

Jost Leuzinger, Sportchef des NLA-Teams St.Gallen-Staad, tritt ab. Er war zuletzt in Kritik geraten, als er zwei Spielerinnen per Kurzmitteilung abserviert hatte.
Ralf Streule
Kolumne

Gegentribüne: Hier war sie wieder, die erfolgreiche Zeidler-Unlogik

Nach dem Ausscheiden im Cup setzt St.Gallens Trainer auf eine neuformierte Abwehr und schickt die Routine auf die Tribüne. Wem vor dem Spiel deswegen Wind und Weh ist, wird aber angenehm überrascht. Der Sieg gegen Servette ist nur in kurzen Phasen gefährdet.
Fredi Kurth

«So kann es nicht weitergehen»: Was der FC St.Gallen zur grossen Pyro-Show seiner Fans sagt

Der FC St.Gallen muss pro Saison eine hohe fünfstellige Summe für Bussen wegen Pyroaktionen seiner Anhänger aufwenden. Nach den Vorkommnissen im Heimspiel gegen Servette will der Verein nicht einfach zur Tagesordnung übergehen. Im Namen des Vereins nimmt Mediensprecher Daniel Last Stellung.
Daniel Walt

«Dümmer geht es fast nicht»: St.Galler Anhänger zeigen massive Pyro-Show +++ Polizei filmt Fans beim Verlassen des Espenblocks

Beim 3:1-Sieg des FC St.Gallen gegen Servette haben St.Galler Anhänger den zehnten Geburtstag einer Fangruppierung mit einer Pyroshow gefeiert. Diese erstreckte sich über fast das gesamte Spiel. Die einen bewunderten die Darbietung – andere wollen den Spielen deshalb künftig fernbleiben. Die Stadtpolizei ihrerseits trifft nun Abklärungen.
Daniel Walt

3:1-Erfolg gegen Servette: St.Gallens doppelte Erleichterung

Beim 3:1-Erfolg gegen Servette gewinnt St.Gallen neben Punkten die Erkenntnis, dass sich Risiko auszahlt.
Ralf Streule

3:1-Heimsieg gegen Servette: St.Gallen rückt auf den vierten Platz vor

Nach verschlafener Startviertelstunde dreht der FC St.Gallen gegen Servette auf - und feiert den zweiten Heimsieg in Folge.
Ralf Streule
Interview

FCSG-Präsident Matthias Hüppi: «Klar ist es zuweilen ein Hamsterrad»

Matthias Hüppi, Präsident des FC St.Gallen, spricht vor dem Servette-Spiel über die Cupniederlage gegen Winterthur, die Finanzen des Clubs und das Vorbild SC Freiburg.
Interview: Christian Brägger, Ralf Streule

Ex-FCSGler Mario Leitgeb schiesst Gladbach ab

Mario Leitgeb fiel im FC St.Gallen durch unter Trainer Joe Zinnbauer. Am Donnerstagabend erzielte er zwei Kopfballtore gegen Mönchengladbach und den Schweizer Goalie Yann Sommer. Was für eine Verwandlung!
Christian Brägger
Kolumne

Gegentribüne: Der FC St.Gallen im Schweizer Cup – dasselbe Lied, die alten Strophen

«S’isch jo nu ä chliises Träumli gsii»: Dieser Evergreen begleitet den FC St.Gallen auch durch diese Saison. Im Cup will es schon seit Jahren nicht so richtig klappen. Winterthur war so früh wie kaum je zuvor Endstation.
Fredi Kurth
Interview

«Wir können es nicht korrigieren»: FCSG-Trainer Peter Zeidler nimmt nach dem Aus im Cup Stellung

Das frühe Aus im Cup wirft Fragen auf. St.Gallens Trainer Peter Zeidler stellt sich nach dem Ausscheiden fünf Behauptungen.
Christian Brägger

0:2 in Unterzahl – an dieser Niederlage wird der FC St.Gallen noch lange zu beissen haben

Weil die Goalies des FC St.Gallen keinen guten Tag erwischen, scheitern die Ostschweizer im Cup an Winterthur.
Christian Brägger aus Winterthur

Die Geschichte wiederholt sich: Winterthur ist Cup-Endstation für den FC St.Gallen

Nach 2012 verliert der FC St.Gallen erneut gegen den unterklassigen FC Winterthur im Cup. Der FC St.Gallen war die dominierende Mannschaft, bis eine rote Karte in der ersten Halbzeit gegen Torhüter Klinsmann die Kräfteverhältnisse änderte.
Martin Oswald

Bekanntentreffen auf der Schützenwiese: Buess, Callà & Co. wollen St.Gallens Cupträume platzen lassen

Der FC St.Gallen muss am Freitag im Cup in Winterthur antreten. Vorab fünf Geschichten über Reizfiguren, Enttäuschungen und falsche Entscheide.
Christian Brägger

Tränen, Jubel, Penalty-Fehlschuss: Welches Gesicht zeigt der FC St.Gallen dieses Mal gegen Winterthur?

Wenn der FC St.Gallen auf Winterthur trifft, schreiben diese Partien immer wieder emotionale Geschichten. Vor dem Cup-Hit der Espen am Freitag blicken wir auf drei spezielle Spiele zwischen den beiden Mannschaften zurück.
Daniel Walt

«Immer ä Fackle ide Hand»: Espenblock veröffentlicht Trailer zu umstrittenem Film

Der Espenblock – die aktive Fanszene des FCSG – hat ein kurzes Video veröffentlicht, welches das Abbrennen von Pyrotechnik und eine Kampfszene auf einer Wiese zeigt. Polizei und Staatsanwaltschaft haben Kenntnis vom Film, aktiv werden wollen sie aber nicht.
Tim Naef

Der FC St.Gallen leiht Stürmer Ermedin Demirović für eine Saison von Deportivo Alaves aus

Nach André Ribeiro vom SC Braga hat sich der FCSG erneut mit einem Stürmer in der Offensive verstärkt.

Trotz eines prominenten Besuchers – der FC St.Gallen verliert das Testspiel gegen Heidenheim

Der FC St. Gallen unterliegt in Henau unter den Augen von Jürgen Klinsmann in einem Testspiel Heidenheim mit 1:3. St.Gallens einziges Tor erzielt Tim Staubli.
Patricia Loher

Wieder ein lästiger Pilz im Kybunpark – noch ein Stürmer für den FCSG im Anflug?

Im Kybunpark hat sich erneut ein Rasenpilz ausgebreitet.
Patricia Loher

Der FC St.Gallen verpflichtet den Stürmer André Ribeiro vom SC Braga

Der FC St.Gallen hat sich kurz vor Schliessung des Transferfensters die Dienste von André Ribeiro gesichert. Der 22-jährige Stürmer, der alle drei Positionen im Angriff spielen kann, kommt ablösefrei vom portugiesischen Klub SC Braga, bei dem er zuletzt in der zweiten Mannschaft spielte.
Martin Oswald

Nach dem Abgang von Dereck Kutesa zu Reims – genau so muss der FC St.Gallen funktionieren

Der FC St.Gallen lässt Dereck Kutesa zu Stade Reims in die Ligue 1 ziehen. Der Transfer des jungen Genfers ist ein Paradebeispiel dafür, wie der FC St.Gallen funktionieren muss, um im finanziell schwierigen Umfeld des Schweizer Fussballs auch künftig bestehen zu können.
Patricia Loher

Ex-FCSG-Verteidiger Andreas Wittwer hat einen neuen Club und wechselt zu den Grasshoppers

Linksverteidger Andreas Wittwer, der drei Jahre lang für den FC St.Gallen gespielt hat, unterschreibt beim Rekordmeister einen Vertrag bis zum Saisonende.
Christian Brägger

FCSG-Sportchef Sutter: «Kutesa ist nach Van der Werff unser zweites Erfolgsprojekt» – Club sichert sich Beteiligung an einem nächsten Transfer

Dereck Kutesa geht zu Stade Reims – was der Abgang des 21-jährigen Romand für den FC St.Gallen bedeutet.
Patricia Loher
Kolumne

Gegentribüne: Doktor Zeidler verordnet die richtigen Pillen – hat der FCSG seine leichte Sommergrippe jetzt überwunden?

Die Kritiker hatten die Messer schon wieder gewetzt, denn zur Pause sah es düster aus für Zeidlers Leute. Der zweite Durchgang zwischen St.Gallen und Lugano zeigte aber, wie rasch die Stimmung zum jetzigen Saisonzeitpunkt ins Positive kippen kann.
Fredi Kurth
Video

Mit dem Rücken zur Wand – doch dann nutzt der FC St.Gallen gegen Lugano die Gunst der Stunde

Der FC St.Gallen gerät gegen Lugano in Rückstand, nutzt dann aber nach der Pause die Überzahl und siegt 3:2.
Patricia Loher

Hefti, Babic, Itten: Der FCSG kämpft sich nach frühem Rückstand zurück und siegt gegen Lugano mit 3:2

Das Heimspiel gegen den FC Lugano hätte für den FC St.Gallen nicht schlechter beginnen können: Nach 10 Minuten lag Grün-Weiss im Rückstand und hatte einen Penalty verschossen. Nach einer gelb-roten Karte gegen Luganos Custodio folgte eine eindrückliche Aufholjagd, die dem FCSG drei wichtige Punkte beschert.
Luca Ghiselli

FCSG: Das Auf und Ab des Boris Babic - jetzt muss der 21-Jährige seine Chance packen. Dies ist seine bewegende Geschichte.

Boris Babic spürt Aufwind. Für den Stürmer aus Walenstadt dürfte es im FC St.Gallen die letzte Chance auf den Durchbruch sein. Bis zum Ende der Saison noch läuft sein Vertrag.
Christian Brägger

Torlinien-Technologie im Kybunpark: Wie sich St.Gallen für Luganos Europa-League-Auftritte bereit macht

Der Kybunpark wird derzeit für Luganos internationale Spiele aufgerüstet. Sicherheitschef Pascal Wicki koordiniert Werbevorschriften und Arbeiten für die Torlininentechnologie – und sagt, welche Kabine die Tessiner belegen werden.
Ralf Streule

Wirbel um Ajeti-Transfer – jetzt spricht Ex-FCSG-Präsident Hernandez: «Es war uns lieber, die ganze Transfersumme zu erhalten, als auf Geld zu hoffen, das eventuell gar nie kommt»

Die frühere Führung des FC St.Gallen glaubte wegen der Verletzungsanfälligkeit Albian Ajetis nicht an dessen Durchbruch. Auch deshalb verkaufte sie den Stürmer ohne Weiterbeteiligungsklausel an den FC Basel.
Patricia Loher

Mit dem Gütesiegel des SFV steht der FC St.Gallen auch in der Pflicht

Future Champs Ostschweiz FCO trägt nun offiziell das Zertifikat «Leistungszentrum SFV/SFL». Das Label bringt den Ostschweizern 100000 Franken.
Christian Brägger

Die Frauen von St.Gallen-Staad trotzen Lugano ein 0:0 ab: Bei Verteidigerin Iseli kommt dabei jeder Pass an

Die Frauen von St.Gallen-Staad erreichen in ihrem ersten NLA-Spiel nach dem Aufstieg gegen Lugano ein Unentschieden.
Beni Bruggmann
Kolumne

Gegentribüne: Was können die Grünschnäbel des FC St.Gallen wirklich?

Die junge Mannschaft ist das grosse Thema des FC St.Gallen am Beginn dieser Saison und dürfte es noch eine Weile bleiben. Vor allem die Frage «Wie viel Jugend erträgt sie oder wie viel Routine hat sie dennoch nötig?» dürfte früher oder später auftauchen.
Fredi Kurth

Nach dem Startsieg im Cup – ein Ausrufezeichen des FC St.Gallen gegen Lugano wäre wichtig

Nach dem 4:1-Erfolg in Monthey trifft der FC St. Gallen in der zweiten Cuprunde auswärts auf Winterthur. Nächster Gegner in der Meisterschaft ist am Sonntag Lugano. Ein Ausrufezeichen des jungen Teams wäre wichtig. Denn danach geht es in eine lange Pause.
Patricia Loher

Standesgemäss, aber glanzlos: Der FC St.Gallen übersteht die erste Cuprunde – 4:1 beim FC Monthey

Der FC St.Gallen qualifiziert sich mit einem 4:1-Erfolg in Monthey für die zweite Runde im Cup. Die Ostschweizer gehen bei den vier Klassen tiefer spielenden Wallisern früh durch Victor Ruiz in Führung, ehe sie den Ausgleich kassieren. Kurz vor der Pause trifft Dereck Kutesa zum 2:1, in der 63. Minute erhöht Cedric Itten auf 3:1. Das 4:1 erzielt der junge Angelo Campos.
Patricia Loher

Der FCSG erfüllt die Pflicht, aber nicht viel mehr: 4:1-Sieg beim FC Monthey

Nach zwei Meisterschaftsniederlagen in Folge und dem Fall auf Platz 9 tritt der FC St.Gallen am Samstag um 19 Uhr im Cup beim FC Monthey aus der 2. Liga interregional an. Alles andere als eine Machtdemonstration der Ostschweizer wäre eine Enttäuschung. Wir tickern die Partie live.
Daniel Walt

Der FC St.Gallen spielt heute im Cup in Monthey, wo grün-weisse Spuren zu finden sind

Der FC St.Gallen reist für die erste Hauptrunde des Schweizer Cup nach Monthey – dort gibt es mehr Berührungspunkte, als man denkt.
Christian Brägger

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.