Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

FCL trifft auf einen Exoten aus dem hohen Norden – Klaksvik mit dem schussgewaltigen Färinger Andreasen

KI Klaksvik trennt sich zu Hause gegen FK Riteriai 0:0. Ein Resultat, das in der Innerschweiz im Normalfall keinen Menschen interessieren würde, bedeutet aber: Der FC Luzern und seine reisefreudigsten Anhänger dürfen auf die Färöer-Inseln fliegen.
Daniel Wyrsch
(Bild: Keystone)

(Bild: Keystone)

Der FC Luzern bekommt es in der 2. Qualifikationsrunde zur Europa League mit einem Exoten zu tun. Unerwartet hat sich der KI Klaksvik von den Färöer-Inseln gegen den favorisierten FK Riteriai aus der litauischen Hauptstadt Vilnius qualifiziert.

Denn Färingern reichte am Dienstag ein 0:0 im Rückspiel der 1. Runde, nachdem sie im Hinspiel in Litauen dank des Ausgleichtores von Captain Jakup Andreasen 1:1 gespielt hatten. Der U21-Internationale und defensive Mittelfeldspieler hat schon einige Tore dank seines harten und platzierten Schusses erzielt.

Zwei Luzerner haben beide Spiele vor Ort gesehen

Übrigens hat der FCL nichts dem Zufall überlassen. Sowohl beim Hin- wie beim Rückspiel waren jeweils zwei Scouts im Stadion, um die unbekannten Teams und Spieler zu beobachten und Trainer Thomas Häberli wichtige Erkenntnisse zu liefern. Nach sechsmaligem Scheitern in Serie - zwischen 2010 und 2018 stets im ersten Anlauf (gegen Utrecht, Genk, St. Johnstone, Sassuolo, Osijek und Olympiakos Piräus) -müsste nun die Mannschaft von der nur 50'000 Einwohner zählenden Inselgruppe Färöer zu packen sein.

Wann die Luzerner gegen Klaksvik antreten, hängt davon ab, ob sich am Donnerstag mit B36 Torshavn ein zweiter Verein der Färöer für die 2. Runde qualifiziert (das Hinspiel beim Crusaders FC aus Nordirland ging 0:2 verloren). Kommt nur Klaksvik weiter und B36 nicht, wird wie angekündigt das Hinspiel am 25. Juli in Luzern und das Rückspiel am 1. August auf den Färöer stattfinden.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.