FCF verliert zwei Punkte

FUSSBALL. In der 2. Liga interregional muss Frauenfeld das 2:2 gegen Linth erst in der Nachspielzeit hinnehmen.

Urs Schmied
Drucken
Teilen

Linth kam bereits in der ersten Minute zu einem gefährlichen Angriff, Mora rettete auf der Linie für den geschlagenen Wehrli. Musaj prüfte in der 10. Minute den Gästekeeper mittels Weitschuss. Linth machte mächtig Druck, Wehrli rettete mit einer mirakulösen Parade. Kurz vor der Pause kam Frauenfeld zu einem gefährlichen Freistoss, Alexander Schlauris Abschluss wurde im letzten Moment abgewehrt.

Linth brachte für die zweite Halbzeit Topskorer Lima. Es waren aber die Frauenfelder, die sofort aufs Tempo drückten. Shala wurde in der 50. Minute vom Glarner Torwart im Strafraum unsanft von den Beinen geholt, den fälligen Elfmeter verwertete Labinot Musaj souverän zum 1:0. Die Führung dauerte nur kurz, Lima beförderte einen harmlosen Eckball zum Ausgleich ins Tor.

Beide Teams versuchten nun, die Führung zu erzielen, Musaj scheiterte nach einem schönen Zusammenspiel mit Felipe Vieira, und die Gäste vergaben eine Kontermöglichkeit kläglich, Luis rettete in Extremis. Ein weiterer schön herausgespielter Angriff verwertete Dodes zur erneuten FCF-Führung. Frauenfeld drängte nun, doch nach der dritten verletzungsbedingten Auswechslung kam Verunsicherung auf. Und so kam es wie es kommen musste, Linth gelang in der Nachspielzeit durch Lima noch das 2:2.

Aktuelle Nachrichten