FC Wil verliert in Lustenau

Fussball Um die Länderspielpause zu überbrücken, absolvierte der FC Wil ein Testspiel beim österreichischen 2.-Bundesliga-Club Austria Lustenau. Nach einem Penaltytreffer nach rund einer Stunde mussten die Ostschweizer die Heimreise mit einer knappen Niederlage antreten.

Merken
Drucken
Teilen

Fussball Um die Länderspielpause zu überbrücken, absolvierte der FC Wil ein Testspiel beim österreichischen 2.-Bundesliga-Club Austria Lustenau. Nach einem Penaltytreffer nach rund einer Stunde mussten die Ostschweizer die Heimreise mit einer knappen Niederlage antreten. Es war für die Wiler die erste Testspielniederlage der Saison.

Mit einem stark geschrumpften Kader reisten die Ostschweizer nach Vorarlberg. Die Partie war über weite Strecken ausgeglichen. Nach einer Stunde brachte Paul Papp seinen Gegenspieler Sinan Akdiniz im Strafraum zu Fall. Den Elfmeter konnte Peter Haring problemlos verwandeln. Die grösste Chance für Wil verzeichnete Basil Stillhart in der Schlussphase, sah seinen Versuch jedoch vom Pfosten zurück ins Feld springen (jwe)