FC Wängi darf aufatmen

Nach vielen Rückschlägen feiert der FC Wängi gegen Altstätten einen 2:1-Sieg in der 2. Liga interregional.

Drucken
Teilen

Fussball. In den Startminuten schien Wängi etwas überfordert mit der Schnelligkeit der Altstätter Stürmer, die mehrmals an der Verteidigung vorbeiziehen konnten. Nach einer Viertelstunde hatte sich Wängi jedoch gefangen und kam zu Chancen. Mit voranschreitender Zeit fand Wängi immer besser ins Spiel, kombinierte im Mittelfeld und liess dem Gegner kaum eine Chance zu kontern. Mit dem 0:0 zur Pause konnten insbesondere die Rheintaler zufrieden sein, denn Wängi hatte die die besseren Torchancen.

Kurz nach der Pause wurde Haag im Strafraum zu Fall gebracht – Dilsiz verwandelte den Elfmeter sicher zum 1:0. Es folgten weitere Chancen des Heimteams – wobei vor allem Dilsiz mehrmals den zwei-Tore-Vorsprung auf dem Fuss hatte. In der 78. Minute fiel, entgegen dem Spielverlauf, der Ausgleich zum 1:1. Wängi war gewillt, nach all den Rückschlägen einen Sieg einzufahren.

Wie sehr die Wängemer dies wollten, zeigte die beherzte Balleroberung von Schlittler in der 88. Minute an der Seitenlinie. Seine Flanke in den Strafraum verwertete Gantenbein via Latte zum 2:1. Wängi siegte verdient, doch angesichts der Chancen hätte die Führung bereits früher fallen müssen. Am Ende konnte sich Wängi über drei Punkte freuen. (zob)

Aktuelle Nachrichten