Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

FC St.Gallen: Die Trainings-Tour durch die Ostschweiz steht

An der Transferfront des FC St.Gallen gibt es keine Neuigkeiten. Dafür sind die Eckpunkte der lange angekündigten Ostschweizer Trainingsreise "Espen on Tour" bekannt. Dazu gehören Trainings von Diepoldsau bis Bazenheid, ein "Stadtmatch" auf der Kreuzbleiche und Autogrammstunden. Das Motto lautet: Näher ans Volk!
Ralf Streule
Der eigens für die Tour neu beschriftete Bus des FC St.Gallen. (Bild: FCSG)

Der eigens für die Tour neu beschriftete Bus des FC St.Gallen. (Bild: FCSG)

Matthias Hüppi hat schon zu Beginn seiner Amtszeit begeistert davon gesprochen. Nun hat der Präsident des FC St.Gallen die Eckdaten der Aktion "Espen on Tour" bekannt gegeben. Anstatt ins Ausland zum Trainingslager zu fahren, will man mit den Anhängern in der Ostschweiz in Kontakt kommen, "Meet & Greets" veranstalten, Trainings auf Fussballplätzen der Region durchführen. "Weg vom Abschotten, hin zum Einblick gewähren", so nennt es Hüppi.

Am 18. Juni rücken die St.Galler Spieler zum Training ein, am Mittwoch, 20. Juni, machen die "Espen on Tour" als erstes in Appenzell Halt, wo neben einem Nachmittagstraining ein ebensolches "Meet & Greet" mit der Bevölkerung samt Autogrammstunde stattfinden soll. Weitere Stationen mit ähnlichem Programm sind Diepoldsau, Bischofszell, Bazenheid, Bad Ragaz sowie die St.Galler Kreuzbleiche beim FC Fortuna, wo ein "Revival des Stadtmatchs" des FC St.Gallen gegen den SC Brühl aus der Promotion League ansteht. Weiter ist ein Abstecher nach Rüti (ZH) für ein Testspiel gegen den FC Zürich auf dem Programm (detailliertes Espen-on-Tour-Programm siehe unten). Im Stile einer Rockband sind die Tourdaten auf dem Bus des FC St.Gallen festgehalten.

Zusammenarbeit mit dem Grand Resort in Bad Ragaz

Die Idee sei auch vom neuen Trainer Peter Zeidler voll mitgetragen worden, so Hüppi. Und auch die Spieler, die derzeit in den Ferien weilen, würden sich seines Wissens "getragen vom Grundgedanken" darüber freuen. Nebst den Abstechern in der Region werden die St.Galler im Gründenmoos trainieren. In der Woche vom 25. bis 30. Juni findet zudem ein Trainingslager in Bad Ragaz statt, wo der FC St.Gallen im Grand Resort in Bad Ragaz logiert, mit dem er seit kurzem eine Zusammenarbeit pflegt.

Das Grand Resort sei auf den FC St.Gallen zugekommen, die Idee einer Kooperation sei vom Club begeistert aufgenommen worden. Im Resort machte zuletzt das Nationalteam von Saudi-Arabien Halt, Teams wie Borussia Dortmund oder Wolfsburg waren regelmässige Gäste. "Das Know-How und die Infrastruktur ist hervorragend", so Hüppi. Bei der Zusammenarbeit gehe es aber nicht "um Big Business". Bad Ragaz komme dem Club in Sachen Unterkunft preislich entgegen, dafür helfe unter anderem der St.Galler "Greenkeeper" beim Unterhalt von Fussballpätzen und beim Bau eines neuen Top-Spielfelds im Grand Resort.

Test gegen Premier-League-Team

Sportlicher Höhepunkt ist schliesslich das Freundschaftsspiel gegen Brighton & Hove Albion. Das Team aus der Premier League trainiert in Österreich und tritt am 14. Juli im Kybunpark an. Zudem strebt der FC St.Gallen an, in den Tagen zuvor ein weiteres Testspiel gegen einen bekannten Gegner zu absolvieren - möglicherweise gegen ein Team aus der ersten oder zweiten Bundesliga, wie es am Donnerstag an der Medienkonferenz hiess.

Was allfällige Transfers angeht, gibt es von Matthias Hüppi noch nichts Neues. Gespräche seien aufgegleist, Verhandlungen würden geführt mit einzelnen Spielern, konkret gebe es aber noch keine Informationen. Klar sei weiterhin: Die Lücken, welche Toko und Runar Sigurjonsson hinterlassen, wolle man schliessen. Aus finanziellen Gründen aber seien bekanntlich keine grossen Sprünge möglich. Die 2,5 Millionen Franken Schulden, die man "geschenkt bekommen habe", wie Hüppi sagte, drückten weiterhin auch aufs Transferbudget.

"Espen on Tour" im Überblick:

Mittwoch, 20. Juni. Appenzell, Sportanlage Wühre. 14 Uhr: Training und Meet & Greet.

Donnerstag, 21. Juni. Diepoldsau, Sportanlage Rheinauen. 14 Uhr: Training und Meet & Greet.

Freitag, 22. Juni. Bischofszell, Sportanlage Bruggfeld. 10 Uhr: Training und Meet&Greet. - 14 Uhr: Public Viewing Costa Rica - Brasilien.

Samstag, 23. Juni. Bazenheid, Sportanlage Ifang. 14 Uhr: Testspiel FC St.Gallen - FC Bazenheid.

25. - 30. Juni: Trainingslager Bad Ragaz. Freitag, 29. Juni. Bad Ragaz, Sportanlage Ri-Au. 18 Uhr: Testspiel FC St.Gallen - FC Bad Ragaz.

Samstag, 30. Juni. Rüti (ZH), Sportanlage Schützenwiese. 16 Uhr: Testspiel FC St.Gallen - FC Zürich.

Freitag, 6. Juli. St.Gallen, Sportanlage Kreuzbleiche. 19 Uhr: Testspiel FC St.Gallen - SC Brühl.

Mittwoch, 11. Juli. Trikot-Präsentation.

Samstag, 14. Juli. St.Gallen, Kybunpark. Testspiel FC St.Gallen - Brighton & Hove Albion (Zeit noch offen).

Sa/So, 21./22. Juli. Saisonstart Super League.

Donnerstag, 26. Juli. Zweite Runde Europa-League-Qualifikation.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.