FC St. Gallen spielt heute ab 19.45 Uhr im Cornaredo

Drucken

Folgen nun für den FC St. Gallen nach dem so gut wie gesicherten Ligaerhalt vier Kehrausspiele? So einfach ist es nicht: Auf Seiten der Ostschweizer gibt es auslaufende Verträge oder Spieler, die sich für eine neue Herausforderung präsentieren wollen. Dazu Reservisten, die ihre Position verbessern möchten. Zudem ist da die Serie der Ungeschlagenheit, die es unter dem neuen Trainer Giorgio Contini auch heute in Lugano zu bewahren gilt. Viele Gründe also, die dafür sprechen, die Spannung zu halten. Und zudem: Mit einem Sieg beim Tabellenvierten hätte St. Gallen noch vier Punkte Rückstand auf die Tessiner. Geht da vielleicht noch etwas?

Jedenfalls reisten die St. Galler bereits gestern ins Tessin. Sie taten dies ohne Gianluca Gaudino und Tranquillo Barnetta, die beide muskuläre Probleme haben und geschont werden. (cbr)

Aktuelle Nachrichten