FC Sirnach holt sich einen Punkt

FUSSBALL. Der FC Sirnach hat im auswärtigen 2.-Liga-Spiel gegen den FC Mels ein 4:4-Unentschieden gespielt. Die Sirnacher zeigten sich eine Viertelstunde vor Schluss ausgesprochen gefährlich. Sie schossen innert acht Minuten drei Tore und drehten so ein 0:1 in ein 4:1 um.

Merken
Drucken
Teilen

FUSSBALL. Der FC Sirnach hat im auswärtigen 2.-Liga-Spiel gegen den FC Mels ein 4:4-Unentschieden gespielt. Die Sirnacher zeigten sich eine Viertelstunde vor Schluss ausgesprochen gefährlich. Sie schossen innert acht Minuten drei Tore und drehten so ein 0:1 in ein 4:1 um.

Bei den beiden ersten Toren dieser Serie patzte die Melser Hintermannschaft. Beim 1:3 lag es am gegnerischen Torwart, dass die Sirnacher einen weiteren Ball ins Netz brachten. Das 4:1 für die Thurgauer schoss schliesslich der eingewechselte Veliu in der 74. Minute. Die Melser liessen sich aber nicht entmutigen und so erzielte Lipovac in der 76. Spielminute einen Treffer. Kurz darauf folgte ein weiterer von Müller.

Der Ausgleichstreffer für die Melser erzielte Willi in einem Penalty in der 92. Minute. Um ein Haar wäre sogar noch das 5:4 für die Melser gefallen. Gmürs mutiger Vorstoss in der 93. Minute konnte aber knapp von den Sirnachern vereitelt werden. So endete das Spiel mit einem 4:4- Unentschieden. (uno)