FC Frauenfeld gibt Punkte ab

In der 2. Liga interregional musste sich Frauenfeld daheim gegen Freienbach mit einem 2:2 begnügen.

Drucken
Teilen

FUSSBALL. Freienbach war in den ersten Minuten tonangebend und kam schon früh zum Führungstreffer durch Bickel; dieser traf völlig ungedeckt nach einer Flanke von Greiler. Frauenfeld war verunsichert und musste in dieser Phase froh sein, keinen zweiten Gegentreffer zu kassieren. Schon bald zeigte sich aber die Schwäche von Freienbach. Ihre weit aufgerückte Abwehr liess das Heimteam immer wieder ins Abseits laufen, trotzdem spielten sie mit dem Feuer. Ein langer Ball von Agrostelli erlief der aufgerückte Verteidiger Brechbühl und dieser passte uneigennützig zu Jusuf Shala, welcher zum vielumjubelten Ausgleich traf.

Der Führungstreffer der Thurgauer entstand dann nach einer weiteren Unsicherheit in der Freienbacher Abwehr. Shala konnte eine zu kurz geratene Rückgabe übernehmen und im zweiten Versuch den Führungstreffer realisieren. Die Angriffsbemühungen der Gäste waren alles andere als zwingend, sie benötigten einen Penalty in der 80. Minute, um den Gleichstand wieder herzustellen. Beide Teams waren mit dem Punktgewinn zufrieden, offensiv ging in den letzten Minuten nichts mehr. FCF-Trainer Heeb war zum Schluss mit dem Punktgewinn zufrieden. Die Frauenfelder belegen in der Tabelle neu den fünften Rang. (sch)

Aktuelle Nachrichten