Fahrer verweigern Start

Drucken
Teilen

Ski Freestyle Der starke Wind hat an der Snowboard- und Ski-Freestyle-WM in der Sierra Nevada die Organisatoren vor Probleme gestellt. Der Start zur Vorausscheidung für den morgigen Ski-Slopestyle-Final wurde immer wieder nach hinten verschoben. Als zum letztmöglichen Zeitpunkt die Qualifikation hätte beginnen sollen, weigerten sich die Fahrer. Es sei zu gefährlich, sagten sie. Diese ablehnende Haltung widerstrebte Joe Fitzgerald. Die ungeschickte Kommunikation des Freestyle-Koordinators des internationalen Skiverbandes heizte die Atmosphäre weiter auf. Nach der emotional geführten Diskussion wurde in schriftlicher Form kommuni­- ziert, wie das weitere Programm ­aussieht. Demnach soll heute ­ die Qualifikation durchgeführt ­werden. (sda)