Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Ex-FCL-Mann Markus Neumayr wechselt nach Aarau

Der frühere Luzern-Spielmacher Markus Neumayr soll per Anfang Jahr ins Brügglifeld wechseln. Der FC Aarau hat den Transfer bestätigt.
Sebastian Wendel/flu
Ein Bild aus seiner Luzerner Zeit: Markus Neumayr (links) und Cedric Itten in der Swissporarena. (Archivbild: Philipp Schmidli)

Ein Bild aus seiner Luzerner Zeit: Markus Neumayr (links) und Cedric Itten in der Swissporarena. (Archivbild: Philipp Schmidli)

Bei FC-Aarau-Fans weckt dies Erinnerungen: Bereits im vergangenen Sommer führte Sportchef Sandro Burki Gespräche mit dem 32-jährigen, schweizerisch-deutschen Doppelbürger Markus Neumayr, besuchte ihn sogar bei dessen damaligen Klub in der Türkei. Neumayr fühlte sich geschmeichelt, entschied sich dann aber für ein Abenteuer beim iranischen Klub Esteghlal Teheran.

Nach einem halben Jahr bricht Neumayr die Zelte im Iran ab – und wechselt ins Brügglifeld. Der Kontakt zwischen ihm und Burki brach im vergangenen Halbjahr nie ab, so dass nach Neumayrs Vertragsauflösung der Wechsel nach Aarau schnell unter Dach und Fach gebracht werden konnte.

Mit der Verpflichtung des früheren Junioren von Manchester United und langjährigen Spielmachers von Luzern, Vaduz, Thun und Bellinzona (2011-2017) zeigt der FC Aarau, dass die Ambitionen des Clubs hoch sind.

Neumayr unterzeichnete einen Vertrag bis Ende Saison, der eine Option auf Verlängerung beinhaltet. Er stösst am 3. Januar zur FCA-Mannschaft, wenn die zu Jahresbeginn üblichen Leistungstests anstehen. Am 7. Januar startet der reguläre Trainingsbetrieb in Aarau.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.