Ex-Espe Besle zum FC Aarau

FUSSBALL. Stéphane Besle ehemaliger Verteidiger des FC St.Gallen, kehrt nach einem Abstecher in seine Heimat Frankreich in die Schweiz zurück. Er schliesst sich dem akut abstiegsbedrohten FC Aarau aus der Challenge League an.

Drucken
Teilen
Ein Bild aus der Vergangenheit: Stéphane Besle im Trikot des FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

Ein Bild aus der Vergangenheit: Stéphane Besle im Trikot des FC St.Gallen. (Bild: Urs Bucher)

Drei Jahre hatte Stéphane Besle beim FC St.Gallen gespielt - bis im vergangenen Sommer. Dann wurde er vom damaligen FCSG-Trainer Jeff Saibene ausgemustert. In der Folge unterschrieb der Franzose in seiner Heimat bei Lens - nicht ohne via "Blick" noch einmal kräftig gegen seinen Ex-Trainer auszuteilen: "Der Coach ist manchmal wie eine Schlange. Er sagt dir nicht ins Gesicht, was er denkt", gab er zu Protokoll. Nun kehrt Besle auf Schweizer Fusballplätze zurück - allerdings nicht in die Super League.

Wie der FC Aarau vermeldet, hat der 32-jährige Stéphane Besle einen Vertrag über eineinhalb Jahre beim Team von Marco Schällibaum unterzeichnet. "Nachdem er bereits einige Tage im Trainingslager des FC Aarau verbracht hatte, steht er ab sofort im Kader der ersten Mannschaft", schreibt Besles neuer Verein. Der FC Aarau, im vergangenen Sommer aus der Super League abgestiegen, liegt in der zweithöchsten Schweizer Spielklasse an letzter Stelle - mit drei Punkten Rückstand auf das neuntplatzierte Chiasso. Den Aarauern droht damit der Fall in die Promotion League. (dwa)

Aktuelle Nachrichten