EUROPA-SPIELE: Neff holt Gold in Baku

Jolanda Neff hat in Baku Historisches erreicht. Die 22-jährige St.Galler Cross-Country-Bikerin holte die erste Goldmedaille überhaupt an den neu eingeführten Europa-Spielen. Diese kontinentalen Titelkämpfe finden heuer in Aserbaidschan erstmals statt.

Merken
Drucken
Teilen
Jolanda Neff ist die erste Athletin, die an Europa-Spielen Gold gewinnt. (Bild: Keystone)

Jolanda Neff ist die erste Athletin, die an Europa-Spielen Gold gewinnt. (Bild: Keystone)

Neff setzte sich in der dritten von sechs Runden unwiderstehlich von der Konkurrenz ab. Am Ende triumphierte die letztjährige Gesamtweltcupsiegerin mit über zwei Minuten Vorsprung vor ihrer Teamkollegin Kathrin Stirnemann. "Ich hole Gold und Kathrin wird Zweite - besser hätte es zum Auftakt dieser ersten Europa-Spiele nicht sein können", freute sich Neff.

Stirnemann vermochte ganz zum Schluss im Kampf um Silber die polnische Exweltmeisterin Maya Wloszczowska um fünf Sekunden zu distanzieren. Linda Indergand, die dritte Schweizer Mountainbikerin an den Europa-Spielen in Baku, wurde Fünfte. Diese kontinentalen Titelkämpfe finden heuer in Aserbaidschan erstmals überhaupt statt. (Si)