Erstmals im Cup-Viertelfinal

Merken
Drucken
Teilen

Handball Mit einer Minimalleistung qualifizierten sich die Kreuzlinger NLA-Frauen erstmals für die Cup-Viertelfinals. Die Thurgauerinnen setzten sich auswärts gegen das zweitklassige ATV/KV Basel mit 26:25 durch. Gut, dass in diesem Wettbewerb schlussendlich nur das Resultat zählt. Denn es war etwa das einzige, was aus Kreuzlinger Sicht stimmte. Mit einer stark ersatzgeschwächten Equipe und ohne die beruflich abwesende Cheftrai­nerin Kristina Ertl angetreten, zwang der HSCK den NLA-Absteiger nur mit viel Mühe in die Knie. Verlief die Startviertelstunde noch ordentlich (11:7), so bauten die Thurgauerinnen danach stark ab. Die zuletzt formstarke Kreisläuferin Jennifer Grathwohl wurde schmerzlich vermisst. So blieb Basel nicht nur bis zur Pause (12:14) dran, sondern schnupperte bis zum Schluss an einer Cup-Überraschung. (mru)