Erste Niederlage zum Abschluss

Drucken
Teilen

Fussball Einen Tag nach dem 1:0-Sieg in der IGP-Arena gegen die Grasshoppers hat der FC Wil gestern gegen einen anderen Super-League-Club auswärts eine deutliche Testspiel-Niederlage bezogen. Gegen Lugano blieben die Ostschweizer im Cornaredo chancenlos und verloren 0:4. Drei Tore steuerte Alexander Gerndt binnen 36 Minuten bei. Das Skore hatte Domen Crnigoj eröffnet. Im fünften und letzten Spiel dieser Vorbereitungsphase war dies die erste Wiler Niederlage. Im Vergleich mit dem Vortag gab Trainer Konrad Fünfstück elf anderen Spielern eine Chance von Beginn weg. Ob eine der beiden eine mögliche Startformation in der Meisterschaft war, mochte er nicht verraten. Es dürfte in der Tendenz eher jene von Samstag gewesen sein. Sechs Tage vor dem ersten Pflichtspiel des Jahres war gestern laut Verwaltungsrat Thomas Hengartner noch kein Zuzug spruchreif. Mit Nick von Niederhäusern, Nias Hefti und Alessandro Kräuchi sei man aber «in den letzten Zügen» der Verhandlungen. (sdu)