Ermatingen ist erstmals Wintermeister

TURNEN/VOLLEYBALL. Die Damen des STV Ermatingen entthronen in der Volleyball-Wintermeisterschaft des Thurgauer Turnverbandes die langjährigen Siegerinnen Pfyn.

Drucken
Teilen

TURNEN/VOLLEYBALL. Die Damen des STV Ermatingen entthronen in der Volleyball-Wintermeisterschaft des Thurgauer Turnverbandes die langjährigen Siegerinnen Pfyn. Das Erfolgsgeheimnis sieht Teamleiterin Karin Stauffer vor allem in der Konstanz des eingespielten Teams: «Wir hatten über die ganze Saison ausgeglichene Spiele, waren konstant und wurden vom Trainer taktisch gut eingestellt.»

Pfyn hat sich selbst geschlagen

In der Ermatinger Konstanz sieht auch die Pfyner Mannschaftsführerin Ursula Schmid den Hauptgrund für den Leaderwechsel. «Wir haben uns im letzten Match gegen die drittplazierten Münsterlingerinnen mit unzähligen Eigenfehlern selbst geschlagen.» Dass die Juniorinnenmannschaft trotz der Doppelbelastung durch Einsätze bei den Damen den Kategorientitel verteidigt hat, freut Schmid als deren Trainerin besonders.

Pfyn II steigt auf

Zudem blickt sie bereits mit Freude auf die Duelle mit der zweiten Pfyner Mannschaft, die den Kategoriensieg ebenfalls wiederholt hat und in die Kategorie A aufsteigt. In den weiteren Kategorien schwangen der TV Bischofszell, die FR Wigoltingen, der SVKT Arbon, Volley Diessenhofen II und der VBC Ettenhausen sowie bei den Seniorinnen der STV Frauenfeld obenaus.

Weil sich erneut weniger Teams angemeldet hatten, drängte sich eine Modusanpassung auf. Die Kategorien wurden von neun auf sechs Teams verkleinert. In der Folge gab es pro Abend nur noch ein Spiel auf drei Gewinnsätze statt zwei Matches auf zwei Gewinnsätze. (wue)

www.tgtv.ch