Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Erfolgreicher Start der U21-Auswahl

Heimsieg Das Schweizer U21-Nationalteam ist mit einem Erfolg in die Qualifikation für die EM 2019 in Italien gestartet. Die Schweizer besiegten Bosnien-Herzegowina in Biel 1:0.

Die Mannschaft von Trainer Heinz Moser löste ihre erste Aufgabe sehr gut. Nicolas Haas, der künftig als zweiter FC-Luzern-Akteur nach Remo Freuler für Atalanta Bergamo in der Serie A spielen wird, brachte die Schweiz in der 13. Minute in Führung. Nach einem scharfen, von der Seite abgegebenen und ungenügend abgewehrten Schuss von St. Gallens Silvan Hefti staubte Haas aus kurzer Distanz ab. Dieses Tor schien die Schweizer zu beflügeln. Sie erarbeiteten sich eine Reihe guter Torchancen und liessen in der ersten Halbzeit kaum einen gefährlichen Angriff des Gegners zu.

In der zweiten Hälfte mussten die Schweizer ein wenig von ihrer Souveränität abtreten. Nachdem Hefti unmittelbar nach der Pause verletzt ausgeschieden war, kamen die Bosnier zu ein paar Vorstössen. Die beste Chance hatte nach knapp einer Stunde Luka Menalo. Sein Heber landete auf der Latte. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.