Erfolg im Abstiegskampf

Drucken
Teilen

Schach Nach der empfindlichen Niederlage gegen Riehen in der ersten Runde kam Bodan am Samstag zu einem eher überraschenden Sieg gegen die Spitzenmannschaft Luzern, den Shootingstar der Schweizer Mannschaftsmeisterschaft 2016.

Die Leuchtenstädter traten zwar ohne ihre beiden Grossmeister an, doch waren sie vom ELO-Rating her immer noch zu favorisieren. Doch nach fünf Stunden Spielzeit bahnte sich die Überraschung an: Die Thurgauer führten 4:2, womit schon einmal das Remis gesichert war. Eine Stunde später endeten die letzten beiden Partien remis, sodass das nicht erwartete Endresultat von 5:3 feststand. Damit hievte sich der prognostizierte Abstiegskandidat Bodan in die vordere Tabellenhälfte auf den fünften Rang.

Bodan 2 erreichte in der 1. Liga ein 4:4 gegen Wädenswil und belegt nun den dritten Rang. Bodan 3, mit Wiederaufstiegsambitionen, gewann in der 3. Liga gegen Winterthur hoch mit 5:1 und führt die Gruppe solid an. Bodan 4, ebenfalls in der 3. Liga, verlor knapp gegen Rapperswil, ebenso wie Bodan 5 gegen Schaffhausen. (pd)