Entscheidung in der Verlängerung

In einem guten und interessanten 1.-Liga-Spitzenspiel holen die Pikes EHC Oberthurgau gegen den Gruppenmitfavoriten Winterthur einen Punkt und behaupten sich auf Rang 5.

Hansruedi Vonmoos
Drucken
Teilen

eishockey. Es entwickelte sich von Beginn weg ein temporeiches 1.-Liga-Spiel, in welchem beide Teams zu überzeugen wussten. Als die Pikes in der 9. Minute in doppelte Unterzahl gerieten, formierten die Winterthurer blitzschnell ihre Powerplay-Positionen; Schenk bediente Eric Geiser, welcher die Gäste mit einem satten Schuss mit 1:0 in Führung brachte. Die Oberthurgauer blieben jedoch gefasst. Als eine weitere doppelte Unterzahl unbeschadet überstanden war, suchten auch die «Hechte» vermehrt den Abschluss. In der 17. Minute war es dann so weit. Strebel gelang ein Powerplay-Tor zum 1:1-Ausgleich. Die Freude dauerte allerdings nur 11 Sekunden; Sommer nutzte eine Unachtsamkeit der Pikes und brachte die Winterthurer wieder in Führung.

Pikes unter Druck

Auch im zweiten Drittel wurde das Tempo von beiden Seiten hoch gehalten, wobei der EHC Winterthur insbesondere gegen Spielmitte immer mehr Überhand bekam. Vor Pikes-Goalie Dietschweiler spielten sich mehrmals turbulente Szenen ab. Der Oberthurgauer Keeper hielt seine Farben jedoch weiterhin im Spiel. In der 36. Minute lancierte Früh nach einem blitzschnell vorgetragenen Angriff Loser, welcher sicher zum 3:1 für Winterthur erhöhte. Auch diesmal behielten die Pikes ruhig Blut, und nur gerade zwei Minuten später erzielte Strebel mit seinem zweiten Tor den erneuten Anschlusstreffer.

Viele Chancen, nur ein Treffer

Im 3. Drittel erlebten die Fans erneut ein temporeiches und interessantes Spiel, in welchem weiterhin beide Mannschaften ihre Chancen hatten. Der Wille der Pikes, den Ausgleichstreffer zur erzielen, war klar ersichtlich und wurde in der 49. Minute auch belohnt; Korsch war der glückliche Torschütze. Trotz vieler Torszenen hatte das Remis bis zur Schlusssirene Bestand, und so ging es in die Verlängerung. Dort agierten die Eulachstädter glücklicher: Sommer sicherte dem EHC Winterthur mit seinem Tor den begehrten Zusatzpunkt.

Das nächste Punktespiel bestreiten die Pikes am nächsten Mittwoch bei Bellinzona (9.).

Aktuelle Nachrichten