England Die Peinlichkeiten

50 Jahre ist der einzige Titel in der Geschichte des englischen Nationalteams, der WM-Sieg im eigenen Land, mittlerweile her. Seither leisteten sich die Engländer regelmässig blamable Niederlagen. Der Tiefpunkt war das 1:2 am Montag gegen Island. Die schwersten Ausrutscher im Überblick:

Merken
Drucken
Teilen

50 Jahre ist der einzige Titel in der Geschichte des englischen Nationalteams, der WM-Sieg im eigenen Land, mittlerweile her. Seither leisteten sich die Engländer regelmässig blamable Niederlagen. Der Tiefpunkt war das 1:2 am Montag gegen Island. Die schwersten Ausrutscher im Überblick:

1988: England – Irland 0:1 Im ersten Gruppenspiel der EM in Deutschland nimmt das Unheil früh seinen Lauf. Bereits in der sechsten Minute bringt Ray Houghton die vom englischen Weltmeister Jack Charlton betreuten Iren in Front. Nach zwei 1:3-Niederlagen gegen die späteren Finalisten Niederlande und Sowjetunion tritt England die Heimreise ohne Punkt an.

1993: Norwegen – England 2:0 In der Qualifikation zur WM 1994 kommt England hinter Norwegen und den Niederlanden nur auf Rang drei. Das Turnier in den USA findet folglich ohne die Engländer statt, die ein Jahr zuvor in Oslo gegen Norwegen die vorentscheidende Niederlage kassieren. Öyvind Leonhardsen und Lars Bohinen überwinden den englischen Goalie Chris Woods.

2000: England – Rumänien 2:3

An der EM in Belgien und den Niederlanden kann England erstmals seit 34 Jahren Deutschland an einem grossen Turnier bezwingen. Alan Shearer ist der Siegtorschütze gegen den damaligen Titelverteidiger. Nur drei Tage später folgt die grosse Ernüchterung. Nach einer 2:1-Pausenführung unterliegt sie Rumänien 2:3.

2007: England – Kroatien 2:3

England gerät gegen Kroatien nach 14 Minuten mit 0:2 in Rückstand, schafft aber dank Toren von Frank Lampard und Peter Crouch den Ausgleich. Dieser eine Punkt hätte für die Qualifikation zur EM in der Schweiz und Österreich gereicht. Doch in der 77. Minute kommt der grosse Moment des im Kanton Aargau aufgewachsenen Mladen Petric. Er bezwingt Englands Goalie Scott Carson in London mit einem sehenswerten Schuss aus 20 Metern ein drittes Mal. (sda)