Empfindliche Heimniederlage

Drucken
Teilen

Ringen Im ersten Heimkampf der neuen Challenge-League-Saison kassierten die Weinfelder eine empfindliche Niederlage gegen Brunnen. Der letztjährige Sieger der Challenge League trumpfte stark auf und entschied acht der insgesamt zehn Duelle für sich. So lautete das deutliche Verdikt nach rund 90-minütigem Ringkampf 11:31 Punkte. Auch wenn die Thurgauer nicht in Vollbesetzung antreten konnten, war eine Niederlage in dieser Deutlichkeit nicht erwartet worden.

Die Schützlinge des Trainerteams Urs und Thomas Wild fanden nie in den Kampf und waren teils vom Tempo und der Physis der Innerschweizer überfordert. Einzig Coach Thomas Wild (bis 61 kg) und Yves Müllhaupt in dem von ihm präferierten griechisch-römischen Stil bis 74 kg kamen siegreich aus dem Kampf. Silvan Mühlethaler (bis 57 kg), Niklas Blaser (bis 130 kg), Jeremy Vollenweider (bis 97 kg), Marco Dubach, Milos Csuvara (bis 80 kg), Gian Blaser (bis 70 kg), Domenik Keller (bis 80 kg Freistil) und Aron Meier (bis 74 kg Freistil) verloren allesamt. Die nächste Runde bestreitet Weinfelden am Samstag auswärts gegen Oberriet-Grabs. (pd)