Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben jetzt den Aktivierungslink für Ihr Konto per E-Mail erhalten.

Ihr Konto ist aktiviert. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Lesevergnügen.

Embolo überzeugt bei Schalkes Sieg

Fussball Schalke rückt in der Bundesliga dank des 2:0-Siegs in Leverkusen in die Top vier vor. Breel Embolo war eine der entscheidende Figuren im Spitzenspiel. Seit Embolo den FC Basel im Sommer 2016 in Richtung Gelsenkirchen verlassen hat, lief es ihm längst nicht immer wie ­gewünscht. Lange Zeit musste er nach seinem Wadenbeinbruch pausieren, und als er dann in die Mannschaft zurückkehrte, war er meistens nur Ersatz. Im Februar konnte er erstmals bei Schalke dreimal in Folge von Beginn weg spielen und bewies seine Qualitäten. In Leverkusen gelang ihm zwar nicht wie in der Vorwoche gegen Hoffenheim ein Tor, aber dafür provozierte er einen Platzverweis und einen Penalty.

In der 38. Minute kassierte der Leverkusener Mittelfeldspieler Dominik Kohr nach einem Foul an Embolo die zweite gelbe Karte und ebnete damit den Weg zum Schalker Auswärtserfolg, zumal diese dank des Österreichers Guido Burgstaller bereits 1:0 führten. Den zweiten Treffer ermöglichte Embolo in der 89. Minute, als er alleine auf Goalie Bernd Leno zulaufend noch von Panagiotis Retsos im Strafraum irregulär gestoppt wurde. Der 19-jährige griechische Verteidiger Retsos war in seinem 17. Bundesligaspiel an beiden Gegen­toren entscheidend beteiligt. Vor dem 0:1 liess er sich von Burgstaller ausspielen. (sda)

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.