Elgg-Ettenhausen spielt um Verbleib in der NLA

FAUSTBALL. Am Samstag werden die letzten Qualifikationsrunden in der Faustball-Feldmeisterschaft der Nationalliga A und B ausgetragen. Auf dem Sportplatz «Im See» in Elgg treffen sich die A-Teams Elgg-Ettenhausen, Jona und Olten. In der NLB sind alle neun Mannschaften am Start.

Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Am Samstag werden die letzten Qualifikationsrunden in der Faustball-Feldmeisterschaft der Nationalliga A und B ausgetragen. Auf dem Sportplatz «Im See» in Elgg treffen sich die A-Teams Elgg-Ettenhausen, Jona und Olten. In der NLB sind alle neun Mannschaften am Start.

Für die A-Mannschaft von Elgg-Ettenhausen geht es immer noch um den Ligaerhalt. Gegen Schlusslicht Olten müssen unbedingt zwei Punkte erzielt werden, soll der sechste Platz und dadurch der Ligaerhalt gesichert werden. Mit einem zweiten Tagessieg gegen Jona wäre man wohl alle Abstiegssorgen los, denn es ist nicht anzunehmen, dass das punktgleiche Vordemwald beide Partien gegen Diepoldsau und Oberentfelden gewinnen wird. Für eine Teilnahme an der Finalrunde reicht es jedoch nicht mehr.

In der NLB der Ostgruppe dürfte der Sieg unter Jona II und Rickenbach-Wilen ausgemacht werden. Für Elgg-Ettenhausen II, das gegen Jona und Ohringen anzutreten hat, ist der dritte Platz mit 22 Punkten gesichert, liegt doch der nächste Gegner Affeltrangen 10 Punkte zurück. Gegen Jona könnte es schwierig werden zu gewinnen. Hingegen sollte das Schlusslicht Ohringen kein Problem darstellen. Das Ziel, die Meisterschaft als Sieger zu beenden, wird hingegen nicht in Erfüllung gehen. (lu)

Aktuelle Nachrichten