Elgg-Ettenhausen mit insgesamt drei Siegen

FAUSTBALL. Die Teams der FG Elgg-Ettenhausen mussten in der vierten Spielrunde der NLA und NLB auswärts in Wigoltingen und Oberwinterthur antreten.

Karl Müller
Merken
Drucken
Teilen

FAUSTBALL. Die Teams der FG Elgg-Ettenhausen mussten in der vierten Spielrunde der NLA und NLB auswärts in Wigoltingen und Oberwinterthur antreten. Während EE I die wichtige Partie gegen Neuendorf klar gewinnen konnte, dann jedoch deutlich gegen den Tabellenführer Wigoltingen verlor, erspielte sich das B-Team zwei Siege und liegt an der Tabellenspitze.

Gegner kommt nicht ins Spiel

Hochkonzentriert startete EE I in die Partie und liess Neuendorf in keiner Phase der Begegnung ins Spiel kommen. Das Resultat von 11:2 sagt alles aus. Im zweiten Satz ein ähnliches Bild: Die FG punktete aus dem Spiel heraus und verleitete den Gegner zu risikoreichem Spiel mit Eigenfehlern. Mit 11:5 ging auch das zweite Teilspiel an EE. Im letzten Satz duellierten sich die beiden Serviceleute. Während Neuendorf vier Anspielasse erzielte, steigerte sich bei EE Felipe Binotto in einen Spielrausch mit sieben Servicepunkten. Eine starke Teamleistung sicherte EE zwei Punkte.

Vollrunde in der NLB

Oberwinterthur war in der ersten Partie des B-Teams ein unbequemer Gegner. Trotzdem ging der Satz mit 11:8 an die FG. Im zweiten Teilspiel lag EE mit 2:5 zurück, profitierte dann aber vom gegnerischen Unvermögen und siegte mit 11:8. Den dritten Satz gab die FG ab, da die Zuspiele nicht präzise genug waren. Im letzten Satz übertrafen sich die Teams mit Eigenfehlern. EE führte mit 6:1 und musste dem Gegner sechs Bälle zugestehen. Mit gütiger Mithilfe des Gegners konnte EE den Satz mit 11:7 und damit die Partie gewinnen. Die zweite Partie gegen Schlieren war eine deutliche Sache für die FG. Mit 11:7, 11:8 und 11:2 siegte EE II klar und verdient, wobei der Gegner sage und schreibe 17 Eigenfehler beisteuerte.