Vielen Dank für Ihre Registrierung. Sie haben den Aktivierungslink für Ihr Benutzerkonto per E-Mail erhalten.

Vielen Dank für Ihre Anmeldung.

Vielen Dank für Ihre Bestellung. Wir wünschen Ihnen viel Spass beim Lesen.

Elektronik trifft auf Antike

Die kleine Sportfrage
Philipp Wolf

Im Fechten entscheidet Elek­tronik über Sieg und Niederlage. Wie geht das eigentlich?

Vor der Einführung der elektronischen Anzeige entschied jeweils ein fünfköpfiges Kampfgericht über Treffer oder Nicht­treffer. Menschliches Versagen konnte den Ausgang eines Duells beeinflussen. Heute ist es – der Elektronik sei Dank – nicht mehr so. In der Disziplin Florett beispielsweise, in der lediglich der Rumpf als Trefferfläche zählt, kommt spezielle elektrische Ausrüstung zum Einsatz. So können gültige von ungültigen Treffern fehlerfrei unterschieden werden. Trifft das Florett mit genügend Druck den Rumpf des Gegners, wird ein Stromkreislauf unterbrochen und ein Treffer wird angezeigt. Um beim Florett-Fechten diesen Unterbruch zu erreichen, muss mit der Klinge ein Druck von mindestens 500 g ausgeübt werden. Das ist etwa die Kraft, die man aufwenden muss, um einer Wasserflasche einen kleinen Stoss zu versetzen. Liegen Treffer der beiden Fechter weniger als 0,3 Sekunden auseinander, so erhalten beide einen Punkt zugesprochen.

In den anderen Fecht-Disziplinen Degen und Säbel – wo andere Angriffsflächen und Zeitabstände für Doppeltreffer gelten – ist die Elektronik ebenfalls nicht mehr wegzudenken. Gleichwohl zählt Fechten zu einer der ältesten Sportarten überhaupt. Bereits aus dem antiken Griechenland sind friedliche Duelle überliefert.

Philipp Wolf

Weshalb tun die das? Die Welt des Sports steckt voller kleiner Rätsel. Einigen zentralen und weniger zentralen Fragen aus der Welt der Profis geht die Sportredaktion in dieser Rubrik nach.

Merkliste

Hier speichern Sie interessante Artikel, um sie später zu lesen.

  • Legen Sie Ihr persönliches Archiv an.
  • Finden Sie gespeicherte Artikel schnell und einfach.
  • Lesen Sie Ihre Artikel auf allen Geräten.