NHL

New York Rangers erzwingen Showdown

In der NHL-Halbfinalserie zwischen den New York Rangers und den Tampa Bay Lightning kommt es zum Showdown. Die Rangers gleichen dank eines 7:3-Auswärtssieges zum 3:3 aus.

Drucken
Teilen
Derick Brassard glänzte im sechsten Halbfinalspiel

Derick Brassard glänzte im sechsten Halbfinalspiel

KEYSTONE/AP/CHRIS O'MEARA

Die Vorentscheidung fiel im Schlussdrittel, als die Gäste innerhalb von 252 Sekunden von 2:1 auf 5:1 (48.) davonzogen. Derick Brassard steuerte drei Tore und zwei Assists zum Sieg bei, Goalie Henrik Lundqvist gelangen 36 Paraden.

Die entscheidende Partie findet in der Nacht auf Samstag im Madison Square Garden in New York statt. Die Rangers haben bislang noch nie ein entscheidendes siebentes Spiel vor heimischem Publikum verloren (7:0). Überhaupt präsentierten sie sich zuletzt sehr nervenstark. Von den letzten 18 Partien, in denen ihnen das Ausscheiden drohte, gewannen sie 15. Im Viertelfinal gegen die Washington Capitals holte der Qualifikationssieger ein 1:3 auf.

Schon beim letztjährigen Finaleinzug waren die New Yorker zweimal mit 4:3 Siegen weitergekommen. Für Tampa Bay wäre es das zweite Endspiel nach dem Stanley-Cup-Triumph 2004.