National League

Lugano mit zweitem Shutout

Besser hätte für Lugano die Saison nicht beginnen können: 2 Siege, 7:0 Tore plus der Derby-Sieg in Ambri.

Drucken
Teilen
Luganos Torhüter Niklas Schlegel war auch im zweiten Saisonspiel nicht zu bezwingen

Luganos Torhüter Niklas Schlegel war auch im zweiten Saisonspiel nicht zu bezwingen

KEYSTONE/Ti-Press/Alessandro Crinari

Der 3:0-Erfolg in der Valascia musste sich Lugano indessen erdauern. Die Partie verlief lange ausgeglichen. Ambri erspielte sich phasenweise Vorteile, blieb vor dem gegnerischen Goal aber wie am Vorabend in Bern viel zu harmlos. Ambri erzielte während der ersten 120 Minuten der Saison noch kein Tor.

Lugano realisierte seine Treffer erst im Finish: Mark Arcobello gelang in der 52. Minute das 1:0, Dario Bürgler, der schon am Donnerstag getroffen hatte, erhöhte drei Minuten später auf 2:0, und der Däne Mikkel Bödker traf in der Schlussminute noch ins leere Tor. Luganos Goalie Niklas Schlegel kam zum zweiten Shutout innerhalb von 24 Stunden. Schlegel parierte die ersten 61 Schüsse auf sein Tor in dieser Saison und kam so ebenfalls zu einem Traumstart.

Telegramm:

Ambri-Piotta - Lugano 0:3 (0:0, 0:0, 0:3)

2755 Zuschauer. - SR Lemelin (CAN)/Mollard, Schlegel/Cattaneo. - Tore: 52. Arcobello (Carr) 0:1. 55. Bürgler (Kurashev/Powerplaytor) 0:2. 60. (59:15) Bodker 0:3 (ins leere Tor). - Strafen: 6mal 2 plus 5 Minuten (Flynn) gegen Ambri-Piotta, 5mal 2 plus 5 Minuten (Riva) plus 10 Minuten (Riva) plus Spieldauer (Riva) gegen Lugano. - PostFinance-Topskorer: Bianchi; Carr.

Ambri-Piotta: Conz; Fohrler, Pezzullo; Fora, Ngoy; Hächler, Fischer; Zaccheo Dotti; Horansky, Flynn, Kneubuehler; D'Agostini, Novotny, Zwerger; Grassi, Müller, Rohrbach; Trisconi, Goi, Bianchi; Mazzolini.

Lugano: Schlegel; Heed, Riva; Loeffel, Wellinger; Chiesa, Nodari; Traber, Wolf; Bodker, Arcobello, Fazzini; Carr, Kurashev, Bertaggia; Bürgler, Herburger, Suri; Walker, Morini, Lammer.

Bemerkungen: Ambri-Piotta ohne Isacco Dotti, Incir, Joël Neuenschwander, Nättinen und Pinana (alle verletzt), Lugano ohne Lajunen und Sannitz (beide verletzt). Ambri-Piotta von 58:15 bis 59:15 ohne Torhüter.