Eishockey

Hockey-TV-Posse im Tessin: Teleticino bootet das Schweizer Fernsehen aus

Verrückte Hockey-TV-Welt: Weil 100 000 Franken für das staatstragende Fernsehen SRF zu viel sind, überträgt nun Teleticino die fünf restlichen Tessiner Derbys.

Klaus Zaugg
Drucken
Teilen
Tessiner Derbys waren längst mehr als Sportsendungen – es waren Kultursendungen.

Tessiner Derbys waren längst mehr als Sportsendungen – es waren Kultursendungen.

KEYSTONE/TI-PRESS/GABRIELE PUTZU

Bekanntlich hat UPC die TV-Rechte der drei höchsten Ligen für die nächsten fünf Jahre erworben und strahlt sie über den eigens dafür kreierten Sender «MySports» aus. Unser staatstragendes Fernsehen SRF ist mit im Boot und hat die Rechte für die Playoffs, nicht aber für die Qualifikation.

Seit Menschengedenken – so ziemlich seit den Zeiten, als das Fernsehen noch schwarz-weiss war – hat das staatstragende Tessiner Fernsehen RSI während der Qualifikation alle Derbys live übertragen.

Mehr als nur Sportsendungen

Diese TV-Übertragungen waren längst mehr als Sportsendungen – es waren Kultursendungen. Wichtig für das Selbstbewusstsein der Tessiner, gerade zu den Zeiten als sie noch keinen Bundesrat hatten: Wir haben das Derby, es kommt am Fernsehen, also sind wir.

Nun wird beim staatstragenden Fernsehen gespart. UPC hat für die Übertragungsrechte pro Derby 100 000 Franken verlangt. Zu viel für die hohen Herren des Fernsehens. Aber nicht zu viel für Teleticino, den Sender aus dem Imperium von Ambris Präsident Filippo Lombardi.

Eine halbe Million Franken

Nun wird Teleticino die restlichen fünf Derbys live übertragen und bezahlt dafür insgesamt eine halbe Million (fünfmal 100 000 Franken).

Zusätzlich gibt es eine Magazin-Sendung vor dem Spiel und eine 90-minütige Show nach der Partie. Diese Zusatzsendungen darf «MySports» übernehmen – im Gegenzug stellt «MySports» die Kommentatoren fürs Spiel. Die Derbys werden natürlich auch, wie alle übrigen Partien, von «MySports» ausgestrahlt.

Wer nicht im Sendegebiet von Teleticino wohnt oder keinen Empfang über Kabel hat, kann die Derbys im Internet (Live-Stram) live sehen.