NHL

Ex-Davoser Thornton schiesst L.A. Kings aus Playoffs

Der ehemalige Davoser Lockout-Spieler Joe Thornton beendet die Saison der Los Angeles Kings. Der Kanadier schiesst für die San Jose Sharks das entscheidende Tor in der Verlängerung von Spiel 6.

Drucken
Teilen
Dustin Brown (23) reagiert nach einem misslungenen Schuss.

Dustin Brown (23) reagiert nach einem misslungenen Schuss.

Keystone

Sharks-Captain Thornton setzte den Hoffnungen der Kings auf den Ausgleich in der Serie nach 142 Sekunden der Overtime ein Ende. Er traf, kurz nachdem die Sharks eine fünfminütige Unterzahl überstanden hatten, nach einem Rebound zum 4:3. In der letzten Minute der regulären Spielzeit hatte San Joses Goalie Antti Niemi sein Team mit zwei spektakulären Paraden vor der drohenden Niederlage bewahrt.

Im Osten erzwangen die Tampa Bay Lightning gegen die Pittsburgh Penguins (ohne die verletzten Superstars Sidney Crosby und Jewgeni Malkin) eine "Belle". Durch das 4:2, dem zweiten Sieg in Folge nach dem 8:2 in der Nacht auf Sonntag, glichen die Lightning die Serie zum 3:3 aus. Die Entscheidung fiel im Schlussdrittel, als Steve Downie und Ryan Malone die Tore zum 3:2 und 4:2 schossen.

National Hockey League (NHL). Playoff-Achtelfinals (best of 7). Eastern Conference: Tampa Bay Lightning (5. der Qualifikation) - Pittsburgh Penguins (4.) 4:2; Stand 3:3. - Western Conference: Los Angeles Kings (7.) - San Jose Sharks (2.) 3:4 n.V.; Endstand 2:4.