NHL

Erster Heimsieg der gesamten Serie: Die Tampa Bay Lightning stehen vor dem Finaleinzug

Die Tampa Bay Lightning stehen vor dem Einzug in den Stanley-Cup-Final. Das Team aus dem südlichen US-Bundesstaat Florida gewinnt zu Hause gegen die Washington Capitals mit 3:2 und führt in der Serie mit demselben Ergebnis.

Drucken
Teilen
Tampas Ondrej Palat bejubelt sein frühes Tor gegen die Washington Capitals

Tampas Ondrej Palat bejubelt sein frühes Tor gegen die Washington Capitals

KEYSTONE/FR171457 AP/JASON BEHNKEN

Tampa führt nach dem dritten Sieg in Folge auch mit 3:2 in der Serie und kann in der Nacht auf Dienstag Schweizer Zeit mit einem Erfolg in der amerikanischen Hauptstadt in den Stanley-Cup-Final einziehen.

Cedric Paquette nach 19 Sekunden, Ondrej Palat (10. Minute) und Ryan Callahan (21.) ebneten den Gastgebern mit einem frühen 3:0-Vorsprung den Weg zum Erfolg.

Jewgeni Kusnezow (25.) und Superstar Alex Owetschkin (59.) konnten für die Capitals nur noch auf 2:3 verkürzen.

"Auf und neben dem Eis unterstützen wir uns gegenseitig. Das ist unser Erfolgsrezept", erklärte Tampas Flügelstürmer Chris Kunitz (38), der nach zuletzt zwei Stanley-Cup-Triumphen mit den Pittsburgh Penguins auf den Titel-Hattrick hofft.

Der Sieger trifft auf den Gewinner der Western Conference. Dort führen in der Serie die Vegas Golden Knights mit Luca Sbisa gegen die Winnipeg Jets aktuell mit 3:1.