National League

Christian Dubé bleibt Trainer von Fribourg-Gottéron

Fribourg-Gottéron zählt auch in der kommenden Saison auf Christian Dubé als Trainer. Der 42-jährige Kanadier erfüllt damit weiterhin eine Doppelfunktion Sportchef/Headcoach.

Drucken
Teilen
Christian Dubé bleibt Trainer in Freiburg

Christian Dubé bleibt Trainer in Freiburg

KEYSTONE/ADRIEN PERRITAZ

Nach der Entlassung von Trainer Mark French im letzten Oktober hatten sich die Freiburger unter Dubé vom schwachen Saisonstart erholt und die Qualifikation auf einem Playoff-Platz beendet. Der Tscheche Pavel Rose wird Dubé auch in der nächsten Saison als Assistent zur Seite stehen. Hingegen verlässt Sean Simpson aus finanziellen Gründen den Trainerstaff von Gottéron und wird vorerst nicht ersetzt.

Fribourg-Gottéron hatte in den letzten Wochen verschiedene Optionen im sportlichen Bereich geprüft, unter anderem die Verpflichtung eines neuen Trainers oder Sportchefs. Schliesslich sprach die Bilanz von Dubé, die unsicheren Zeiten wegen der Corona-Krise und der bevorstehende Umzug ins neue Stadion für den Erhalt des Status Quo. Mit einem Schlussspurt führt Dubé die Mannschaft noch auch den 7. Qualifikationsplatz.

Eine gewisse Reorganisation im Sportbereich kündigte Fribourg-Gottéron im Hinblick auf die nächste Saison dennoch an. Bekannt wurde vorerst, dass Dean Fedorchuk als professioneller Scout Dubé in seiner Funktion als Sportchef entlastet.