NHL

Boston gleicht Serie mit zweitem Auswärtssieg aus

Auch in Spiel 4 der Playoff-Achtelfinalserie zwischen Montreal und Boston setzte sich das Auswärtsteam durch. Die Canadiens unterlagen den Bruins 4:5 nach Verlängerung.

Drucken
Teilen
Bostons Michael Ryder trifft in der 2. Minute der Verlängerung

Bostons Michael Ryder trifft in der 2. Minute der Verlängerung

Keystone

In der Best-of-7-Serie glich Boston, das die ersten zwei Partien zu Hause verloren hatte, auf 2:2 Siege aus. Bei den Kanadiern kam der Berner Verteidiger Yannick Weber wiederum nicht zum Einsatz.

Matchwinner für die Bruins war Michael Ryder. Der kanadische Stürmer schoss in der zweiten Minute der Overtime den Siegtreffer. Spiel 5 in dieser sehr umkämpften Serie geht am Samstag in Boston über die Bühne.

Stanley-Cup-Titelverteidiger Chicago hat ein weiteres Mal das Playoff-Out verhindern können. Die Blackhawks schlugen in Spiel 5 auswärts den NHL-Qualifikationssieger Vancouver 5:0 und liegen in der Serie nur noch mit 2:3 Siegen zurück. Bereits die Partie zuvor in Chicago hatten die favorisierten Canucks hoch mit 2:7 verloren.

NHL. Playoff-Achtelfinals (best of 7). Donnerstag. Eastern Conference. 4. Runde: Montreal Canadiens (ohne Weber) - Boston Bruins 4:5 n.V.; Stand 2:2. - Western Conference. 4. Runde: Los Angeles Kings - San Jose Sharks 3:6; Stand 1:3. - 5. Runde: Vancouver Canucks - Chicago Blackhawks 0:5; Stand 3:2.